6. Kosmodrom "Wostotschny"
21. Oktober 2010

Unweit dieser Hauptstrecke der eurasischen Landbrücke baut Russland in der Amur-Region eine neue Weltraumstation Namens "Wostotchny", die für die bemannte Erkundung und Besiedlung des Weltalls eine wichtige Rolle spielen wird. Als Teil der Eurasischen Landbrücke wird diese Weltraumstation ein internationaler Drehpunkt für die Raumfahrt werden.

Die russische Regierung hat bereits grünes Licht für den Bau des Wostotschny-Weltraumzentrums in Ostsibirien gegeben. Im nächsten Jahr soll mit den Bauarbeiten begonnen werden. Das neue Kosmodrom soll 2015 den Betrieb aufnehmen und dann der bemannte Raumfahrt, dem Bau neuer Trägerraketen und dem Betrieb zukünftiger interplanetarer Stationen dienen. Rußland will dabei auch intensiv mit den Weltraumbehörden in Japan, China, der EU und den USA zusammenarbeiten.

Der Bau dieses Weltraumbahnhofs wird ein kräftiger Anstoß für die Entwicklung der Fernost-Region Rußlands sein. Mit den Bau der technischen Infrastruktur werden soziale Probleme angepackt werden. Immerhin muß eine neue, moderne Stadt gebaut werden, die in jeder Hinsicht komfortabel ist. Rußlands Bevölkerung und sein Industriepotential werden mobilisiert - ein solches Projekt wird es Tausenden von Experten und vor allen Dingen jungen Menschen möglich machen, ihre Talente für ehrgeizige Zukunftspläne zu entwickeln.