Die Lehren aus Hurrikan Harvey (1): Kernenergie – die einzig verläßliche Energiequelle
30. August 2017 • 12:24 Uhr

Wie schon die Erfahrungen mit Hurrikan Katrina (2005) in New Orleans gezeigt haben, ist in solchen Extremfällen Kernenergie die einzige verläßliche Energiequelle. Das gilt auch für die Region Houston in diesen Tagen. Während Sturm Harvey alle konventionell betriebenen Kraftwerke, von Sonne und Wind ganz zu schweigen, lahmgelegt hat, arbeiten die beiden Kraftwerksblöcke in Bay City (Texas) einwandfrei. Mit einer installierten Leistung von insgesamt 2.700 MW versorgt das Kraftwerk etwa 2 Millionen Haushalte mit Elektrizität.