8. Januar 2013 •
8:04

Min

Wir hatten damals ja keine Ahnung, zu was das führen würde! Das war der Verteidigungsversuch vieler Angehörigen von Regierungs- und Militärkreisen unter dem Dritten Reich, als sie angeklagt wurden des Verbrechens der Menschlichkeit, einschließlich Völkermord. Dieselbe Haltung nimmt nun der IWF in seinem neuen Bericht an im Zusammenhang mit der mörderischen Austeritätspolitik und ihren Folgen gegenüber Griechenland, Portugal, Spanien, Irland und Italien.

17. Dezember 2012 •
6:54

Min

In seiner Rede bei der Konferenz des Schiller Instituts beschrieb Prof. Dr. Wilhelm Hankel, welche Möglichkeiten offen stünden, würde man endlich den Anspruch aufgeben, den Euro als alleinigen Maßstab für Europa anzusehen. Dazu sei er, wie die Geschichte gezeigt habe, nicht zu gebrauchen. Prof. Hankel entwickelt auch in diesem kurzen Interview eine gute, undogmatische Vorstellung davon, was getan werden muß, damit Europa nicht verarmt und damit die Bürger durch die Politik der EZB nicht um ihre Ersparnisse gebracht werden.

29. Oktober 2012 •
9:25

Min

Am 23. Oktober 2012 hielt sich Thomas Pringle, parteiloses Mitglied des Dáil Éireann (irisches Nationalparlament) für Anhörungen zur Rechtsklage gegen den Europäischen Stabilitätsmechanismus in Luxemburg auf. Er selbst hatte die Klage beim Europäischen Gerichtshof erhoben. Obwohl EU-Recht die Finanzierung von Staatsschulden durch Bailouts verbietet, ist der ESM aus keinem anderen Grund als der staatlichen Finanzierung bankrotter Banken als permanenter Rettungsfonds gegründet worden.

3. Januar 2013 •
8:12

Min

Zum Anfang dieses neuen Jahres wird über die Richtung entschieden, in welche die Zivilisation gehen wird: In ihre eigene Vernichtung oder in eine Renaissance der Vernunft. Das letztere läßt sich allerdings nur umsetzen mit einem grundlegenden Paradigmenwandel, einer radikalen Abkehr der derzeitigen Politik und der Rückbesinnung auf die Werte des internationalen Völkerrechts.

27. Oktober 2012 •
7:38

Min

Wenn man darüber reflektiert, wie sich die Welt noch vor etwa einem Jahr gestaltete nach der Ermordung Qaddaffis und der Warnungen der BüSo über die Kriegszuspitzungen, die das Potential haben, sich in einem thermonuklearen Krieg zu entladen, stockt einem in Anbetracht der heutigen Situation der Atem: Ob es sich um die sehr angespannte Lage zwischen Syrien und der Türkei handelt, oder zwischen Japan und China, in Pakistan, zwischen Israel und Iran, im Libanon, Sudan oder Mali - fast täglich wird diese Kriegsdynamik weiter angeheizt, wobei jede dieser Entwicklungen für si

Jacques Cheminade
1. Dezember 2013

Solidarité et Progrès, Frankreich
MP3 herunterladen