Verwandte Videos

11. Januar 2014

Lyndon LaRouches Webcast vom 3. Januar 2014 in voller Länge mit deutscher Übersetzung.

2. Januar 2014

In ihrer Neujahrsansprache behandelt Frau Zepp-LaRouche, Bundesvorsitzende der BüSo, einige Themen und Lösungen, die für alle Bürger im Jahr 2014 entscheidend sein werden.

26. Dezember 2013

Ein großer Durchbruch für die Gerechtigkeit wurde erkämpft: Ein US- Berufungsgericht hob am vergangenen Donnerstag in zweiter Instanz das Urteil des US- Bundesgerichtshofes von 2005 auf, das dem Königreich Saudi Arabien völlige Immunität von jeglichen Zivilklagen zugesichert hatte, die aus den Anschlägen vom 11. September resultierten. Diese Entscheidung ermöglicht nun den Familienangehörigen der bei den Anschlägen Umgekommenen, ihre Klagen gegen das saudische Königreich wieder aufzunehmen.

6. Januar 2014

Nach dem wir durch Teil 1 dieser Serie eine Vorstellung davon haben, was Kernfusion ist und wie ein Crashprogramm für Europa zur Umsetzung dieser einzigartigen Energiequelle aussehen kann, stellt sich nun die Frage: Warum das alles? Was bringt sie neues und welche Möglichkeiten werden sich der Menschheit durch die kontrollierte Kernfusion und die mit ihr zur Verfügung stehenden höheren Energieflussdichte eröffnen?

31. Dezember 2013

Die BüSo-Bundesvorsitzende Helga Zepp-LaRouche diskutiert mit BüSo-Kandidaten die strategische Lage und die Lösungen und Konzepte, die umgesetzt werden müssen, um die Welt aus der Krise in eine bessere Zukunft zu bringen.

20. Dezember 2013

Während bei uns in Deutschland die größte Koalition aller Zeiten eine neue Spielart aus Austerität und grüner Politik ins Rollen bringen wird, dämmert vielerorts die Einsicht, daß dieses System der Deindustrialisierung und Verarmung nicht so weitergehen darf. Der Weg in die Zukunft besteht aber nicht aus Negativem, sondern wird durch Neugier und Inspiration geöffnet – und die sind soeben durch die erfolgreiche Landung des Jade- Hasen auf dem Mond bei vielen Menschen auf der Welt neu entfacht worden.

Krafft Ehricke zum extraterrestrischen Imperativ
1. Februar 2012

Sehen Sie auszüge hier.

Die Erforschung und Besiedelung des Weltraums durch den Menschen ist eine evolutionäre Notwendigkeit – das ist der Kern des extraterrestrischen Imperativs, den der bekannte Raumfahrtforscher Dr. Krafft Ehricke (* 24. März 1917 in Berlin – † 11. Dezember 1984 in La Jolla) in diesem Vortrag vor Schülern mit Hingabe und Begeisterung entwickelt.

Dr. Krafft Ehricke zählte weltweit zu den bekanntesten Raumfahrtforschern. Er war bereits in Peenemünde unter Wernher von Braun an der Entwicklung der ersten großen Raketen beteiligt und ging nach dem Zweiten Weltkrieg in die Vereinigten Staaten. Dort nahm er an verschiedenen Raketen- und Raumfahrtprojekten teil, u.a. an der Entwicklung der Centaur, und leitete bis zu seinem Tod 1984 die Firma Space Global in La Jolla, Kalifornien.

Lesen Sie auch diesen Artikel, der 1983 in dem Magazin Fusion erschien, der die von Krafft Ehricke verkörperte Begeisterung für die Raumfahrt heute erneut wirksam werden lässt.

Wir bedanken uns beim Fusions-Energie-Forum e.V. (FEF) für die Überlassung dieses Films.