Deutschland und die Neue Seidenstraße

Die Neue Seidenstraße ist nicht zu stoppen!

13. März 2017 • 21:28 Uhr

Die chinesische Regierung will mit einer weltweiten außenpolitische Offensive sicherstellen, daß der kommende Seidenstraßen-Gipfel (Belt and Road Forum for International Cooperation, BRF) in Beijing am 14.-15. Mai einen „breiten internationalen Konsens über die Gürtel-und-Straßen-Initiative“ konsolidiert, wie es Staatsrat Yang Jiechi, der für die Vorbereitungen des Forums verantwortlich ist, formulierte.

5. Februar 2017 • 18:52 Uhr

aus dem Artikel von Helga Zepp-LaRouche: Warum die USA, Rußland, China, Indien und Deutschland die Geopolitik überwinden müssen!
http://www.bueso.de/node/8937

"Es gibt nur einen sicheren Weg, wie die [] strategische Unordnung überwunden werden kann: Es muß eine höhere Ebene der gemeinsamen Interessen aller Nationen dieser Erde etabliert werden, auf der die vermeintlichen Gegensätze verschwinden. Die vier grundlegenden Wirtschaftsgesetze, die Lyndon LaRouche für die Überwindung der Krise definiert hat, bieten dafür die Basis:

24. Januar 2017 • 17:47 Uhr

Die chinesische Firma CRRC (weltweit größter Ausrüstungslieferant für Bahntransit) hat ein phantastisches Werbevideo über das Magnetbahnprojekt „Wind-Runner – ein grünes Bodenflugzeug des 21. Jahrhunderts“ veröffentlicht.

28. Oktober 2016 • 11:29 Uhr

Zum Thema "Die Chancen für Deutschland mit der Neuen Seidenstraße" veranstaltete das Schiller-Institut am 21. Oktober in Essen eine Konferenz mit nationaler und internationaler Beteiligung. In der Presseerklärung vom 26.10. heißt es, sowohl die Essener Konferenz als auch die kurz zuvor durchgeführte Konferenz in Lyon zu den Chancen Europas mit der Neuen Seidenstraße seien ein voller Erfolg gewesen:

12. September 2016 •

Artikel

Unbemerkt, oder besser gesagt, bewußt unterdrückt von den Massenmedien in Deutschland, hat sich in den vergangenen zwei Wochen ein strategischer Wandel vollzogen, der zum ersten Mal seit langer Zeit die berechtigte Hoffnung aufkommen läßt, daß es für die gravierendsten Probleme unserer Zeit gute Lösungen geben wird. Eine Reihe von Gipfeltreffen in Wladiwostok, Beijing und Vientiane hat eine völlige Neuausrichtung der Beziehungen zwischen der Mehrheit der Nationen dieser Welt herbeigeführt.

7. September 2016 • 10:42 Uhr

Ingenieure und regionale Bürgerinitiativen setzen sich für ein Großprojekt ein, das den Bahngütertransport durch den Korridor entlang des Rheintals erleichtern soll: den Westerwald-Taunus-Tunnel (Einzelheiten siehe www.westerwald-taunus-tunnel.de). Vorgeschlagen wird ein 118 km langer Tunnel von St. Augustin bei Bonn am Ostufer des Rheins nach Hochheim bei Wiesbaden nahe der Mündung des Mains in den Rhein. Die Strecke wäre 50 km kürzer als die gegenwärtige, die direkt durch das Rheintal führt.

22. Juli 2016 • 10:19 Uhr

Berlin, 22. Juli 2016 – Mit Beschluß der Landeswahlkommission von heute ist die Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) nun offiziell zur Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses am 18. September zugelassen. Es wurden neben dem Wahlvorschlag für eine Landesliste mehr als die erforderlichen 2200 gültigen Unterstützungsunterschriften eingereicht. Die BüSo tritt mit einer Landesliste mit 9 Kandidaten (Spitzenkandidat ist Stefan Tolksdorf) an, und hat zusätzlich im Wahlkreis 5 von Tempelhof-Schöneberg mit Kai-Uwe Ducke einen Direktkandidaten aufgestellt.

1. Juli 2016 • 15:00 Uhr

Die chinesische Tageszeitung Guangming (Aufklärung), die traditionell ein Forum für Diskussionen und Debatten unter den Intellektuellen in China ist, veröffentlichte am 26. Juni einen Artikel über ein Interview, das sie anläßlich des 95. Jahrestages der Gründung der Kommunistischen Partei Chinas (KPC) mit Helga Zepp-LaRouche geführt hatte. Das Ereignis findet dieser Tage in den chinesischen Medien große Aufmerksamkeit. Zepp-LaRouche wird vorgestellt als Gründerin des Schiller-Instituts und aufmerksame Beobachterin Chinas, das sie oft bereist hat.