Präsident Lee: Südkorea verzichtet nicht auf Kernkraft
18. Mai 2011 • 10:24 Uhr

Der südkoreanische Präsident Lee Myung-bak hat erneut die Entschlossenheit seines Landes unterstrichen, auf Kernenergie zu setzen. Gegenüber Forschern am Korea Institut für Nukleare Sicherheit in Daejon sagte Lee am Dienstag laut Presseberichten: "Ansonsten würden wir uns rückwärts bewegen, bloß wegen des Unfalls in Japan. Die Menschheit würde mit ihrer Technologie in die Vergangenheit gehen." Er fügte hinzu:  "Flugzeuge haben eine niedrige Unfallrate, aber die Todesrate liegt hoch. Sagen wir deswegen, wir sollten keine Flugzeuge mehr einsetzen? Wir werden sichere Kernkraftwerke bauen und sollten nicht auf Kernkraft verzichten."