Verwandte Videos

23. Dezember 2011 •
5:51

Min

Eine Frage aus Argentinien: Was ist die Rolle der Antarktis bei einem globalen Wiederaufbau der Wirtschaft und wie wird sich eine wissenschaftliche Zusammenarbeit der südlichen Hemisphäre bei der Entwicklung der Antarktis zur Entwicklung der Arktis durch die Nationen der nördlichen Hemisphäre verhalten?

23. Dezember 2011 •
12:52

Min

Was ist menschliche Unsterblichkeit wirklich? Welchen Aufgaben hält das Universum für die bereit, die mutig genug sind, Obama und dem britischen Empire zu trotzen? Ist die Fähigkeit, eine leidenschaftliche Verbindung zu den Genien einer Nation und ihren Ideen zu haben, und deren prometheische Umsetzung, der Schlüssel zum Verständnis nicht-linearer Zeit?

17. Dezember 2011 •
6:36

Min

Der kommende Zusammenbruch des Finanzsystems ist inzwischen in aller Munde - nur die Lösung noch nicht. Unsere Mobilisierung hat drei Hauptschwerpunkte:

  • Den den Ausbruch eines dritten Weltkrieges zu verhindern.
  • Das Trennbankensystem wieder auf die Tagesordnung zu setzen.
  • Im neuen Kreditsystem den Wiederaufbau und die Entwicklung der Welt und des nahen Weltraums in Gang zu setzen.
23. Dezember 2011 •
9:11

Min

Die Stanford-Gruppe bezieht sich bei ihrer Frage auf den Unterschied zwischen dem menschlichen Gehirn und dem Geist, und auf die Natur der “physikalischen Zeit” in der Wirtschaft, als eine nur der menschlichen Gattung eigenen Wissenschaft.

23. Dezember 2011 •
4:59

Min

Während die Propagandaorgane des globalisierten Imperiums die hybristische Lüge verbreiten, der Mensch und seine Entwicklung seien für die Naturkatastrophen, die Überschwemmungen und Stürme verantwortlich, zeigt Peter Martinson, daß die Erde keine Scheibe ist und entwickelt in diesem Teil seiner Serie zur Wetterforschung ein viel klareres wissenschaftliches Bild der Großwetterlage im Sonnensystem.

15. Dezember 2011 •
6:53

Min

Peter Martinson arbeitet in LaRouches Basement-Wissenschaftsteam. In dieser Ausgabe seines Wetterberichtes beschäftigt er sich erneut mit dem anomalen Verhalten der Sonne und dessen Auswirkung u.a. auf das Wetter hier auf der Erde.

Wetterbericht - 10. Mai 2012
12. Mai 2012

Die Sonne ist wieder recht launisch geworden, hat zwar viele Sonnenflecken, die aber alle recht schwach sind. Alle, außer dem Megaflecken, der gerade ins Blickfeld der Erde rotiert. Das Wetter auf der Erde ist auch recht launisch. Alle großen Luftströmungsfelder befinden sich in ihrer neutralen Phase. Langzeitprognosen sind deswegen alles andere als einfach.