Wird Ankara das neue Sarajewo? Die Welt braucht einen Friedensplan!
22. Februar 2016

Falls die Türkei auf den jüngsten Terroranschlag in Ankara, bei dem 28 Menschen den Tod fanden, mit einer Invasion türkischer Bodentruppen im Norden Syriens reagiert, unterstützt durch die saudische Luftwaffe – formell, um gegen die Kurden zu kämpfen, aber noch mehr, um die von ihr unterstützen Rebellengruppen von Al-Nusra bis zu ISIS zu „retten“ –, besteht die unmittelbare Gefahr, daß es zu einer militärischen Auseinandersetzung zwischen türkischen Armeeeinheiten und der von Rußland unterstützten syrischen Armee kommt. Dann hätten wir augenblicklich eine militärische Konfrontation zwischen dem NATO-Mitglied Türkei und Rußland. Rußland müßte einen Weg finden, die schätzungsweise 20.000 russischen Truppen in Syrien zu schützen, und der Konflikt könnte sehr schnell zu einer vollen nuklearen Konfrontation eskalieren. Das wäre der dritte, thermonukleare Weltkrieg!