Nachrichten

Neueste Nachrichten

Dienstag, 3. Oktober 2017 - 13:45

Wer die wahren Hintergründe des Putschversuchs in den USA („Russiagate“) verstehen will, sollte das Exposé des US-Nachrichtenmagazins EIR (Executive Intelligence Review) vom 29.9. studieren.

Donnerstag, 22. Mai 2014 - 17:31

Erklärung des Bundesvorstands der Bürgerrechtsbewegung Solidarität zu Presseverleumdungen .

Imperiale Kriegsfraktion versucht, die BüSo mundtot zu machen

Artikel von Zepp-LaRouche

Freitag, 11. September 2009 - 17:52

Von Helga Zepp-LaRouche

„In Deutschland sind die Medien heute kontrollierter als zu Goebbels' Zeiten“, so lautete die Aussage eines ehemaligen Chefredakteurs einer renommierten, der CDU nahestehenden Zeitung gegenüber dieser Autorin vor ein paar Jahren. Übertrieben? Keineswegs, wie wir gleich sehen, von kleineren Ausnahmen abgesehen.

Artikel

Freitag, 18. April 2008 - 10:00

Im Internet stößt man mitunter auf ehrverletzende Lügen über Lyndon LaRouche und die Bürgerrechtsbewegung Solidarität. Eine Richtigstellung.

Freitag, 26. Juni 2015 - 19:22

Es ist kein Wunder, daß das „britische Besatzungskind“ Spiegel (Originalton Rudolf Augstein) nun nach dem Deutschland-Besuch der Queen offenbar vorhat, der wüsten Verleumdungskampagne von Christian Ströbele, Ursula Caberta und ihren britischen Auftraggebern gegen Helga Zepp-LaRouche, die Gründerin des Schiller-Instituts und der BüSo kräftig Schützenhilfe zu geben.

Samstag, 27. Februar 2010 - 11:51

Das Bundesverfassungsgericht wies am 4. Februar 2010 eine Verfassungsbeschwerde als unbegründet ab, mit der die Eltern des britischen Studenten Jeremiah Duggan, der im März 2003 in Wiesbaden Selbstmord begangen hatte, eine Neuaufnahme der Ermittlungen erzwingen wollten. Es bestätigte somit Entscheidung und Vorgehensweise des Oberlandesgerichtes Frankfurt, das im Juli 2006 befand, neue Ermittlungen würden den Tatbestand, daß kein Fremdverschulden beim Tode von Duggan vorlag, nicht verändern.

Artikel

Freitag, 24. Oktober 2008 - 10:37

Der völlig abwegige und rufmörderische Artikel in der Berliner Zeitung vom 23.10. gegen die von Helga Zepp-LaRouche geleitete BüSo und das Schiller-Institut zeigt einmal mehr den Charakter dieser Operationen - sowie den fehlenden Charakter derjenigen, die sich für solchen Schmutz einspannen lassen. (Zu den Fakten siehe: "Hintergrund zur `anti-LaRouche`-Veranstaltung in Berlin")

Artikel

Freitag, 18. April 2008 - 11:10

Eine der gerichtlich untersagten, aber dennoch verbreiteten Lügen über Lyndon LaRouche und die Bürgerrechtsbewegung Solidarität unterstellt rassistische und anti-jüdische Motive.

Samstag, 26. Januar 2008 - 11:32

Gegenwärtig müssen wir ausgerechnet der Karnevalshochburg Köln diesen Titel zuerkennen. Dort befindet sich nämlich der WDR (Westdeutscher Rundfunk), der sich am 24. Januar in seinem Radioprogramm WDR5 bemüßigt fühlte, zwanzig Minuten lang einen Unratskübel über die BüSo, das Schiller-Institut und vor allem natürlich Lyndon LaRouche auszuschütten. Wieder einmal mußte der tragische Selbstmord des jungen britischen Studenten Jeremiah Duggan dazu herhalten, der 2003 eine Konferenz des Schiller-Instituts in Wiesbaden besucht hatte.