Nachrichten

Neueste Nachrichten

Montag, 16. Oktober 2017 - 21:12

Aus Anlass des 19. Nationalen Kongresses der Kommunistischen Partei Chinas, der am Mittwoch, den 18. Oktober in Beijing beginnt, führte China Daily ein Interview mit Helga Zepp-LaRouche über die Bedeutung der Neuen Seidenstraßen-Initiative von Xi Jinping und Chinas jetziger und zukünftiger Entwicklung für die Welt.
http://en.people.cn/n3/2017/1016/c90000-9280307.html

Artikel

Sonntag, 15. Oktober 2017 - 12:26

Die Welt muß mit der Geopolitik des Britischen Empire brechen und sie durch den „Geist der Seidenstraße“ ersetzen - das war die wichtigste Botschaft der Gründerin und Vorsitzenden des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, in ihrem wöchentlichen englischsprachigen Internetforum am 12. Oktober.

Montag, 9. Oktober 2017 - 20:28

Am 3.10. einigten sich alle beteiligten Stellen auf die Finanzierung eines der größten Infrastrukturprogramme der europäischen Geschichte: einen Schiffskanal von der Region Paris zum dichten Kanalnetz Nordeuropas, mit Antwerpen in Belgien, Rotterdam in den Niederlanden und dem Rhein. Viele französische Regierungen haben schon davon gesprochen und seit mindestens 35 Jahren liegen konkrete Pläne in der Schublade. Doch erst jetzt soll das Projekt tatsächlich anlaufen, es nennt sich „Canal Seine Nord Europe“ (CSNE).

Mittwoch, 4. Oktober 2017 - 18:13

Die folgende Erklärung wurde von der spanischen LaRouche-Bewegung am 2. Oktober 2017 nach dem katalanischen Referendum verbreitet.

Das eigentliche Referendum für Spanien:
Schließen wir uns der Neuen Seidenstraße an!

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 30. September 2017 - 17:57

Der denkwürdige Satz von Bundeskanzlerin Merkel nach der Bundestagswahl und dem dramatischen Stimmenverlust der Parteien der großen Koalition - „Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten“ - wirft ein Schlaglicht auf das Problem, das sie so ziemlich mit der Mehrheit des neoliberalen Establishment des transatlantischen Sektors, teilt, Hillary Clinton eingeschlossen.

Montag, 16. Oktober 2017 - 20:34

In den letzten Wochen gab es eine Fülle von Warnungen vor einem neuen Crash des transatlantischen Finanzsystems, in dem die Spekulationsblasen und toxischen Schulden, die heute noch viel größer sind als 2008, ausgelöscht werden. Vom Weltwährungsfonds über die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich bis zur Deutschen Bank schrillen die Alarmglocken.

Artikel

Dienstag, 10. Oktober 2017 - 12:08

Die verstärkten Rufe nach einem Aufbrechen der Nationalstaaten in Europa, wie sie gerade in Katalonien zu hören sind, haben noch einen anderen, weniger offensichtlichen Aspekt, mit dem sich der frühere Sprecher des französischen Präsidentschaftskandidaten Jacques Cheminade, Karel Vereycken, am 6. Oktober in einem Interview mit Sputnik befaßte. Für den harten Kern der Europagläubigen in der Tradition von Winston Churchills Protegé Leopold Kohr „müssen die großen historischen Nationalstaaten Europas in kleinere Einheiten von etwa 5-8 Mio.

Transkript von Zepp-LaRouche

Montag, 9. Oktober 2017 - 18:57

Beim Bundesparteitag der Bürgerrechtsbewegung Solidarität hielt die BüSo-Vorsitzende die folgende Rede. (zum Video)

Liebe BüSo-Mitglieder, sehr verehrte Damen und Herren, liebe Gäste,

Dienstag, 3. Oktober 2017 - 12:30

Die Interventionen mehrerer afrikanischer Staatschefs in der diesjährigen UN-Vollversammlung zeigten zunehmenden Optimismus und Selbstvertrauen auf dem Kontinent, was vor allem den von China gebauten und finanzierten Großprojekten und der realen daraus entstandenen wirtschaftlichen sowie sozialen Verbesserung zu verdanken ist. Sie alle betonten die Notwendigkeit, Gewalt, Terrorismus und Extremismus u.a. durch wirtschaftliche Entwicklung und Abbau der Armut zu bekämpfen, was auch der Schlüssel zur Lösung der Flüchtlingskrise ist.

Dienstag, 26. September 2017 - 11:52

Wir bedanken uns bei unseren Wählern und laden Sie alle ein, jetzt mit uns aktiv zu werden, um die Medienblockade zu durchbrechen und das Programm der BüSo auf die Tagesordnung zu setzen!

Die vier Landeslisten der Bürgerrechtsbewegung Solidarität in Berlin, Sachsen, Hessen und Bayern erhielten bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis insgesamt 6735 Stimmen:

Berlin 1195 (0,1%)
Bayern 1308 (0,0%)
Hessen 746 (0,0%)
Sachsen 3486 (0,1%)