Nachrichten

Neueste Nachrichten

Mittwoch, 29. Juni 2016 - 18:06

„Für eine gemeinsame Zukunft der Menschheit und eine Renaissance der klassischen Kulturen“ – Konferenz des Schiller-Instituts am 25.-26. Juni 2016 in Berlin

Presseerklärung

Artikel

Montag, 20. Juni 2016 - 13:16

In ihrem Internetforum auf dieser Webseite warnte die Bundesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität, Helga Zepp-LaRouche, am 15. Juni erneut vor der dramatischen Gefahr einer thermonuklearen Konfrontation zwischen der NATO und Rußland: „Die Kriegsgefahr ist größer als zu irgendeinem Zeitpunkt seit der Kubakrise – und da waren wir ja ganz nah an der thermonuklearen Auslöschung der ganzen menschlichen Gattung.“

Mittwoch, 15. Juni 2016 - 16:34

Der Abgeordnete Walter Jones (Republikaner aus Nord-Carolina) und seine Mit-Unterzeichner Thomas Massie (Republikaner aus Kentucky) und Stephen Lynch (Demokrat aus Massachusetts) haben im Repräsentantenhaus die Resolution H.Res. 779 eingebracht. Sie fordert, das Prinzip der Gewaltenteilung in der amerikanischen Verfassung und das Privileg der Offenlegung aus der Rede- bzw.

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 11. Juni 2016 - 15:08

Während das NATO-Manöver Anakonda 16 unter Teilnahme von 31.000 Soldaten aus 24 Nationen in Polen den angeblichen Angriff „eines Gegners“ (natürlich Rußland) auf Polen und die baltischen Staaten abwehren soll, verrät der Name des Manövers – eine Schlange, die ihre Mahlzeiten erwürgt – schon eher die Absicht der NATO, die sich nunmehr entlang der gesamten osteuropäischen Grenze zu Rußland vorgeschoben hat.

Freitag, 3. Juni 2016 - 10:29

So zitierte gestern die ARD-Sendung Monitor den ehemaligen US-Senator Bob Graham, der seinerzeit eine gemeinsame Untersuchungskommission von beiden Kammern des Kongresses zu den Vorgängen vom 11. September 2001 leitete. In der Monitor-Sendung wurde jetzt erstmals im deutschen Fernsehen die Bedeutung der Veröffentlichung der 28 Seiten aus dem Bericht der Untersuchungskommission herausgestellt.

Mittwoch, 29. Juni 2016 - 16:22

Der russische Präsident Wladimir Putin besuchte am 25. Juni Beijing zu einem Staatsbesuch bei Präsident Xi Jinping. Präsident Xi unterstrich, daß dieser 15. Besuch Putins in China auch mit der Unterzeichnung des gemeinsamen Abkommens über Gute Nachbarschaft, Freundschaft und Kooperation vor 15 Jahren zusammenfällt; ebenso jährt sich der Jahrestag der strategischen Kooperation beider Länder zum 20. Mal.

Mittwoch, 15. Juni 2016 - 18:35

Mit einem weitgehend objektiven ganzseitigen Artikel über “Das Rätsel um 28 geheime Seiten” berichtete die führende Tageszeitung der Schweiz, die NZZ ( Neue Zürcher Zeitung), am 13. Juni über das Thema und merkte im Untertitel an: “Die Aufarbeitung der Rolle von Saudiarabien beim Terrorkomplott von {9/11} gelangt an einen neuralgischen Punkt.” Al Kaida-Chef Usama bin Laden sei bekanntermaßen “Sohn des größten Bauunternehmers der Region” gewesen und selbst während seiner Ausbürgerung aus Saudi-Arabien vor 2001 immer noch gut dort vernetzt geblieben.

Samstag, 11. Juni 2016 - 16:40

Zur Unterstützung des Aufrufs „NATO-Gipfel in Warschau bereitet Krieg vor – Höchste Zeit, aus der NATO auszutreten!“ veranstalten die Bürgerrechtsbewegung Solidarität und ihre Partnerorganisationen in anderen Ländern am 18. Juni 2016 einen Aktionstag mit Kundgebungen und Demonstrationen, in

Deutschland

  • Berlin
  • Dresden
  • Düsseldorf
  • Heidelberg
  • Traunstein

Frankreich

Donnerstag, 9. Juni 2016 - 21:05

Das Auftreten von US-Verteidigungsminister Ashton Carter beim gerade beendeten asiatischen Sicherheitsgipfel Shangri-La-Dialog machte erneut deutlich, daß Präsident Obamas Politik darauf abzielt, einen globalen Krieg zu provozieren. Carter erklärte, man müsse eine gegen China gerichtete NATO-ähnliche Struktur in Asien schaffen, und tönte manisch-imperial: Die Vereinigten Staaten „werden noch jahrzehntelang der wichtigste Garant regionaler Sicherheit in Asien sein“.

Donnerstag, 2. Juni 2016 - 19:42

Die Gründerin und Vorsitzende des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche - in China als „Seidenstraßen-Lady“ bekannt, da sie sich zusammen mit ihrem Ehemann Lyndon LaRouche als erste in Europa für die Politik der Neuen Seidenstraße eingesetzt hat -, gab am 31. Mai der offiziellen russischen Nachrichtenagentur TASS ein Interview. In der Einleitung zu dem Interview heißt es: „Eine wachsende Zahl von Ländern und anderen Kräften weltweit erkennt, daß die Sanktionen [gegen Rußland] keine Zukunft haben und daß eine globale Kooperation notwendig ist.