Nachrichten

Neueste Nachrichten

Artikel

Donnerstag, 2. Oktober 2014 - 15:35

Bao Shixiu ist Professor (em.) der Militärwissenschaft an der Hochschule der chinesischen Streitkräfte. Die folgende Rede hielt er auf der Konferenz „Ein Gürtel, eine Straße“ in Beijing am 5. September 2014.

Freitag, 26. September 2014 - 17:03

In seiner Ansprache an die UN-Vollversammlung am 25.9. sprach der ägyptische Präsident Abdel Fattah Al-Sisi über den Kampf seines Landes für politische und wirtschaftliche Entwicklung als Antwort auf das Problem des Terrorismus. Dieser wolle die Nationen, Kulturen und Gesellschaften zerstören.

Donnerstag, 25. September 2014 - 16:05

Indiens Kontrollzentrum für die Mars-Orbiter-Mission (MOM) erhielt am 23. September um 22.30 Uhr die Bestätigung, daß das Fahrzeug auf seine Mars-Umlaufbahn eingeschwenkt ist, was großen Jubel der beteiligten Wissenschaftler und Ingenieure und eine Gratulation von Premierminister Narendra Modi auslöste, der diesen historischen Moment mit ihnen erlebte. Dies ist das erste Mal, daß einem Land schon beim ersten Anlauf eine in jeder Hinsicht erfolgreiche Mission zum Mars gelang, und es ist das erst in Asien gestartete Raumfahrzeug, das sicher am roten Planeten eintraf.

Artikel

Donnerstag, 18. September 2014 - 11:18

Ende August und Anfang September 2014 besuchte die Präsidentin des internationalen Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, zwei Wochen lang China, wo sie an mehreren Konferenzen teilnahm, zahlreiche politische Gespräche führte und mehrere Interviews in wichtigen chinesischen Medien gab.

Artikel

Dienstag, 16. September 2014 - 17:23

In dem Internetforum vom 11. September 2014 wurde die BüSo-Vorsitzende Helga Zepp-LaRouche darauf angesprochen, daß sich um die BRICS-Gruppe herum eine Alternative zur derzeitigen westlichen Politik entwickelt. In ihrer Antwort berichtete Helga Zepp-LaRouche über die Eindrücke ihres Chinabesuchs:

Montag, 29. September 2014 - 18:57

Während der Vollversammlung der Vereinten Nationen (UNGA) in New York haben die Staats- und Regierungschefs der BRICS-Gruppe - Brasilien, Rußland, Indien, China, Südafrika - und ihre Verbündeten deutlich gemacht, daß sie entschlossen sind, ihre Völker durch wirtschaftliche Entwicklung zu schützen und sich dem Diktat der Finanzoligarchie der Wall Street und der Londoner City nicht zu beugen.

Freitag, 26. September 2014 - 16:02

Zur Eröffnung der UN-Vollversammlung am Mittwoch rief die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff die führenden Staatsmänner der Welt auf, zur Kenntnis zu nehmen, daß „der Einsatz von Gewalt ungeeignet ist, die tiefgehenden Gründe von Konflikten zu beseitigen“, wie man in Palästina, Syrien, im Irak, Libyen, dem Sahel und der Ukraine sehe. „Mit jeder militärischen Intervention kommen wir nicht dem Frieden näher, sondern sehen, wie diese Konflikte sich verschlimmern.“

Donnerstag, 25. September 2014 - 15:33

Der designierte Leiter der neuen „BRICS-Universität“, deren Gründung beim Gipfeltreffen der BRICS-Staaten in Fortaleza/Brasilien vereinbart wurde, Wladimir Filipow von der russischen Universität der Völkerfreundschaft, kommentierte im August in einem Interview mit der Russkij-Mir-Stiftung, „Kurse in IT, Energie und Weltraumtechnik“ würden in den Netzwerken der BRICS-Universität am stärksten gefragt sein. „Und ich glaube, daß China, Indien und Brasilien zu einem größeren Interesse in den Naturwissenschaften beitragen werden - Biologie, Molekularbiologie, Chemie...

Mittwoch, 17. September 2014 - 17:26

Im Zusammenhang mit der Konferenz der Vereinigung der Weltraumforscher (Association of Space Explorers, ASE) in Beijing letzte Woche haben Chinas erster Taikonaut Yang Liwei und andere chinesische Vertreter Astronauten aus aller Welt eingeladen, an Chinas bemanntem Raumfahrtprogramm mitzuwirken. Während der Konferenz taten dann sofort Astronauten aus verschiedenen Ländern ihr großes Interesse kund. Zu der Konferenz waren alle Menschen eingeladen, die jemals ins All geflogen sind; insgesamt waren in Beijing 91 Astronauten aus 18 Ländern anwesend.

Mittwoch, 10. September 2014 - 16:22

Die Staatliche Moskauer Lomonossow-Universität (MSU) und das Institut für Technologie in Beijing (BIT) haben eine Vereinbarung über die Gründung einer gemeinsamen chinesisch-russischen Universität in der Freien Wirtschaftszone Shenzhen getroffen. Das Abkommen wurde am 5. September vom Rektor der MSU, Akademiemitglied Viktor Sadownitschij, und dem Präsidenten des BIT, Hu Haiyan, unterzeichnet.