Nachrichten

Neueste Nachrichten

Sonntag, 28. Januar 2018 - 17:53

Von Harley Schlanger
Die strategische Weltlage in den ersten Wochen des neuen Jahres ist von vier miteinander verwobenen Dynamiken geprägt, die sich derzeit in einer Weise zuspitzen, daß die Welt auf eine möglicherweise nukleare Konfrontation der Vereinigten Staaten gegen Rußland und China zuläuft, wenn der Putsch gegen US-Präsident Trump nicht gestoppt wird.

Dienstag, 23. Januar 2018 - 13:20

Der russische Außenminister Sergej Lawrow und Präsidentschaftssprecher Dimitri Peskow machen die interne Opposition in den USA dafür verantwortlich, daß Präsident Trump an der Verbesserung der Beziehungen zwischen Rußland und den USA gehindert wird.

Dienstag, 16. Januar 2018 - 12:16

Der Mitgründer der Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS), Ray McGovern, hat in einem neuen Beitrag auf ConsortiumNews am 11. Januar diejenigen Liberalen angegriffen, die vor lauter „Trump-Haß“ nicht mehr sähen, daß nun genau das passiert, wovor sie selbst in den Zeiten von Watergate gewarnt hatten: ein „weicher“ Putsch der US-Geheimdienste und eine Manipulation der amerikanischen Politik.

Montag, 8. Januar 2018 - 16:58

Bei einem Interview mit CNN am 6. Januar erklärte Außenminister Tillerson, das Thema „Russiagate“ spiele keine Rolle bei seiner diplomatischen Arbeit mit anderen Nationen,ds sei eine interne US-Angelegenheit. Die Frage, ob es Beweise für russische Einflußnahme in den US-Wahlen gebe, sagte er, diese lägen nicht vor. Bezüglich der Beziehungen mit Rußland, so Tillerson konzentriere man sich auf die „wirklich großen Themen“, wie Syrien, Ukaine, Stabilität in Osteuropa, aber man befasse sich auch damit, „was Rußland am Herzen liegt“.

Donnerstag, 4. Januar 2018 - 13:41

In einem Interview auf Consortium News am 1. Januar attackierte der frühere NSA-Experte William Binney erneut scharf das „Russiagate“ und die damit einhergehende McCarthy-Hetze. Auf die Frage, warum er darüber so besorgt sei, antwortete Binney: „Letztlich ist meine Hauptsorge, daß dies alles zu einem richtigen Krieg gegen Rußland führen könnte. Wir sollten diesen Weg definitiv nicht weiter gehen. Wir müssen aus all diesen Kriegen herauskommen. Ich bin außerdem sehr besorgt darüber, was wir mit unserer eigenen Demokratie machen.

Dienstag, 23. Januar 2018 - 14:35

22. Januar 2018 – Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe sagte in seiner Rede bei der Eröffnungssitzung des Parlaments, seine Regierung strebe einen Friedensvertrag mit Rußland an und wolle die Beziehungen mit China durch Kooperation beim Infrastrukturaufbau im Kontext der Belt and Road Initiative verbessern.

Samstag, 20. Januar 2018 - 17:45

Von Alexander Hartmann

Helga Zepp-LaRouche nutzte ihr wöchentliches Internetforum auf www.bueso.de am 17. Januar, um über die Politik zu sprechen, die die westlichen Länder bisher gegenüber unterentwickelten Ländern wie Haiti verfolgt haben und zum großen Teil noch immer verfolgen - und im Kontrast dazu, anhand des chinesischen Beispiels, auch über die Politik, die der Westen gegenüber diesen Ländern verfolgen sollte.

Mittwoch, 10. Januar 2018 - 12:36

Der „Staat im Staat“, der gegen Präsident Trump eingesetzt wird, ist „das letzte Aufgebot des anglo-holländischen monetären und politischen Systems“; die angebliche russische Manipulation der US-Präsidentschaftswahl 2016 durch Hacken ist „eine freie Erfindung“; die Nationale Geheimdiensteinschätzung (NIE) 2017 ist „Müll“; und Sondermittler Mueller „gehört vor Gericht“. Das sind nur einige treffende Zitate aus der Bürgerversammlung, welche die amerikanische LaRouche-Bewegung zum ersten Jahrestag der Veröffentlichung der NIE am 5.1. im New Yorker Stadtteil Manhattan veranstaltete.

Donnerstag, 4. Januar 2018 - 14:03

Letzes Jahr hat das internationale Schiller-Institut für ein weltweites Publikum donnerstags einen regelmäßigen, englischsprachigen Webcast begonnen, bei dem die Gründerin und Vorsitzende des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, jeweils einen Update zur strategischen Lage gibt. Frau Zepp-LaRouche spielt eine führende Rolle dabei, den „Geist der Seidenstraße“ unter Leuten bekannt zu machen, die ansonsten auf fake news westlicher Nachrichtenmedien angewiesen sind und damit überhaupt nicht erfahren, welche positive Dynamik weltweit in Gang ist.

Donnerstag, 21. Dezember 2017 - 13:41

Der gegenwärtige komplette Stillstand in Deutschland - immerhin mit Frankreich das Schlüsselland für „Europa“ - ist nur die Endphase des seit langem konzeptionslosen Herumeierns eines Establishments, das in allen wesentlichen Aspekten der Außen-, Wirtschafts-, Sozial-, Flüchtlings- und Kulturpolitik versagt hat.