Nachrichten

Neueste Nachrichten

Artikel von LaRouche

Samstag, 12. Februar 2011 - 18:37

Qualifizierte amerikanische Historiker haben keine Schwierigkeiten mit dem Verständnis des Unterschiedes zwischen dem Prinzip der US-Verfassung, das man als das Prinzip des „Kreditsystems" kennt - und auf dem das Glass-Steagall-Gesetz beruht -, und den monetaristischen Prinzipien, die tief verwurzelt sind im Erbe des Römischen Reichs, in der europaweiten Tradition des Wuchers, aus der das Konzept des Monetarismus stammt.

Artikel von LaRouche

Samstag, 18. Dezember 2010 - 10:36

Als Antwort auf die Frage eines ausländischen Experten zu den Einzelheiten einer Wiedereinführung des Glass-Steagall-Trennbankensystems und eines Hamiltonischen Kreditsystems veröffentlichte Lyndon LaRouche am 4. Dezember die folgende Stellungnahme.

Von Lyndon LaRouche

Artikel von LaRouche

Samstag, 27. November 2010 - 14:33

Von Lyndon LaRouche

Mit dem massiven Angriff auf Irland, der von britischen und anderen Kräften der Mitte 1971 zur Ablösung des Systems fester Wechselkurse gegründeten Inter-Alpha-Bankengruppe ausgeht, hängt das Schicksal der Welt jetzt davon ab, daß Patrioten maßgeblicher Nationen entscheidenden Widerstand gegen den britischen Imperialismus organisieren, solange diese Nationen noch einen Rest von Souveränität haben.

Artikel von LaRouche

Dienstag, 5. Oktober 2010 - 12:00

Von Lyndon LaRouche

Als sich das amerikanische Repräsentantenhaus am 1. Oktober ganz knapp mit 210:209 Stimmen für die Unterbrechung der Sitzungsperiode bis zum 15. November entschied, ohne zuvor die notwendige Glass-Steagall-Reform zu verabschieden, während die Federal Reserve eine Hyperinflation wie in der Weimarer Republik auslöst, gab Lyndon LaRouche eine dringliche Stellungnahme ab, aus der wir hier zitieren:

Aufwachen, Ihr Schläfer!
Die Lage ist noch nicht ganz hoffnungslos

von Lyndon LaRouche, 1. Oktober 2010

Artikel von LaRouche

Samstag, 21. August 2010 - 12:59

Von Lyndon LaRouche

Der unvermeidliche Verlierer wird fallengelassen:

Der „Telegraph" schlägt Obama ins Gesicht

Der Beitrag des Korrespondenten Nile Gardiner im Londoner Daily Telegraph vom heutigen Montag, 16. August, ist inhaltlich zwar nicht richtig, trotzdem sind Gardiners Irrtümer interessant und ein Zeichen der Zeit.1

Artikel von LaRouche

Mittwoch, 29. Dezember 2010 - 18:51

Der folgende Kommentar erschien am 26. Dezember 2010, mit dem Untertitel „Nach diesem Tag kommt das Ende Ihres Jahres".

Von Lyndon LaRouche

Erspürt jetzt mit allen Sinnen das ominöse Verhaltensmuster unter den Opfern des Inter-Alpha-Systems des Britischen Empire.

Seht die angestrengten Bemühungen, bestimmte Rechnungen noch vor dem 1. Januar 2011 zum Abschluß zu bringen. Seht diese Spektakel, die als Warnung vor dem verstanden werden sollten, womit schon sehr bald nach dem morgigen Tag zu rechnen ist.

Artikel von LaRouche

Montag, 6. Dezember 2010 - 12:14

Von Lyndon LaRouche

Der derzeitige britisch-imperiale Raubzug gegen Irland - einmal mehr in der inzwischen schon langen Tradition (insbesondere) der Herrschaft Wilhelms von Oranien - ist ein sehr treffendes Beispiel.

Artikel von LaRouche

Samstag, 21. August 2010 - 13:02

Lyndon LaRouche reagierte auf die Entscheidung der Federal Reserve vom 10. August, erneut die Druckerpresse anzuwerfen, um die Wallstreet zu stützen, mit der folgenden Erklärung.

Seid nicht dumm:

Die Wallstreet liegt nicht im Sterben, sie ist schon tot!

Von Lyndon LaRouche

Artikel von LaRouche

Dienstag, 13. Juli 2010 - 15:12

Lyndon LaRouche veröffentlichte die folgende Warnung am 12. Juli.

Seit meiner Prognose vom Sommer 1956, daß eine tiefe Rezession irgendwann im Februar oder März 1957 plötzlich eintreten werde, habe ich keine einzige Prognose für die US-Wirtschaft veröffentlicht, die nicht genau so eingetreten wäre, wie ich es prognostiziert hatte. Der Grund für diese Besonderheit ist, daß sich alle meine angeblichen Rivalen in diesen Fragen auf statistische, monetaristische Trendlinien gestützt haben, die allein aufgrund der gewählten Methode inkompetent waren.