Nachrichten

Neueste Nachrichten

Dienstag, 12. September 2017 - 11:06

Gerald Strickner kandidiert für die BüSo auf der bayerischen Landesliste und in Rosenheim (WK 222) . Er ist in seiner Region besonders aktiv, um die Anbindung an den Brenner-Basis-Tunnel im Rahmen der Neuen Seidenstraßenprojekte zu verwirklichen.

Das Oberbayerische Volksblatt veröffentlichte eine Kurzvorstellung:
https://www.ovb-online.de/rosenheim/neue-seidenstrasse-unsere-zukunft-86...

Dienstag, 12. September 2017 - 10:43

Mehrere deutsche Banker und Ökonomen forderten bei einer Konferenz des Handelsblatts in Frankfurt eine Beendigung der EZB-Nullzinspolitik ein; darunter der Chef der Deutschen Bank, John Cryan, der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, Georg Fahrenschon und der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Selbst Finanzminister Schäuble sagte in Frankfurt, die EZB-Politik habe zwar dazu beigetragen, die Krise zu überstehen, sei jetzt aber nicht mehr notwendig, jetzt sei es Zeit für eine „Normalisierung“

Montag, 11. September 2017 - 20:03

Der absurde Reflex, alle Naturkatastrophen sofort dem "menschengemachten Klimawandel" zuzuschreiben, ist verantwortungslos und inkompetent. Damit lenken Politiker und Medien erstens von den mörderischen Konsequenzen der jahrzehntelangen monetaristischen Sparpolitik ab, die verhindert, daß ausreichende Infrastruktur und Schutzmechanismen errichtet werden. Zweitens soll so die Erforschung der wissenschaftlichen Grundlagenprobleme verhindert werden, die für Lösungen erforderlich sind. Dazu hier einige Reflektionen.

Artikel

Samstag, 9. September 2017 - 22:00

Von der transatlantischen Welt aus betrachtet, erscheint die Zukunft sehr düster. Zusätzlich zur Atomkriegsgefahr, dem Zusammenbruch des Finanzsystems und dem wirtschaftlichen Kahlschlag durch Austerität und Investitionsmangel betreibt die britische Empire-Fraktion mit ihren Geheimdiensten offen einen Putsch gegen den amerikanischen Präsidenten, wobei sie sogar zum Bürgerkrieg anstachelt.

Mittwoch, 6. September 2017 - 12:05

Stephan Hochstein kandidiert im sächsischen Wahlkreis Chemnitz (WK 162) für die BüSo zum Bundestag.

Sachsen als Schnittstelle zur Neuen Seidenstraße

Liebe Wähler,

ich kandidiere dieses Jahr für die BüSo, weil die Welt vor großen Gefahren steht, und wir zur Abwehr dieser Gefahren endlich kompetente Lösungen brauchen.

Dienstag, 12. September 2017 - 10:54

Weil die Deutsche Bahn den Ausbau der Bahnstrecken zu den europäischen Nachbarländern verschleppt, ist der Güterschienentransport in und aus der Schweiz auf nur noch ein Viertel der Kapazität gefallen, drei Viertel müssen auf Lastwagen gefahren werden, was die Überfüllung der Schweizer Straßen und Autobahnen weiter verschärft. Der kombinierte Bahn-LKW-Verkehr beträgt sogar nur noch ganze 15%, weil die Deutsche Bahn, zusätzlich zu dem Investitionsstau beim Güterverkehr, in den letzten Jahren viele regionale Logistikzentren geschlossen hat.

Dienstag, 12. September 2017 - 10:31

Auf das erfolgreiche Gipfeltreffen der BRICS-Staaten vom 3.-5.9. im chinesischen Xiamen folgte vom 6.-7. 9. das Östliche Wirtschaftsforum in Wladiwostok. Dort kamen maßgebliche Akteure der Pazifikregion zusammen, um über außenpolitische Fragen und verstärkte wirtschaftliche Zusammenarbeit, nicht zuletzt im russischen Fernen Osten zu beraten. Dabei stand das Thema Nordkorea weit oben auf der Tagesordnung der politischen Diskussionen, u.a. in den Gesprächen des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in und mit Japans Premierminister Shinzo Abe.

Mittwoch, 6. September 2017 - 14:11

Kandidatenerklärung von Madeleine Fellauer, Wahlkreis 152, Leipzig I

Houston: wir haben eine Lösung!

Dienstag, 5. September 2017 - 12:33

Mitte August erließ Chinas Regierung Richtlinien für Investitionen chinesischer Staatsbürger im Ausland, die Spekulation einschränken und realwirtschaftlichen Aufbau begünstigen. Seit der Gründung der Gürtel- und Straßen-Initiative (BRI) und der Asiatischen Infrastruktur-Investitionsbank (AIIB) gibt es unter chinesischen Ökonomen eine Diskussion darüber, daß dies notwendig ist, um Teile der 9 Bio.$ chinesischen Guthaben ins Ausland zu lenken, ohne dabei eine größere Kapitalflucht zu verursachen, die das Weltfinanzsystem aus dem Gleichgewicht wirft.