Nachrichten

Neueste Nachrichten

Donnerstag, 17. März 2016 - 12:58

Mit ihrer gestrigen Ankündigung, den ehemaligen Präsidenten Lula da Silva als ihren Kabinettschef am 23. März zu vereidigen ist Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff in die Offensive gegen die Versuche der Wall Street und der Londoner City gegangen, sie mit medial aufbereitetem juristischen Vorwand aus dem Amt zu drängen und so die Allianz der BRICS-Nationen mit ihrer Aufbauperspektive zu zerstören.

Dienstag, 15. März 2016 - 10:50

In westlichen Medien wird immer wieder die Behauptung aufgestellt, die chinesische Wirtschaft werde eine „harte Landung“ erfahren und die Weltwirtschaft mit in den Abgrund ziehen. Die chinesische Führung dagegen befaßte sich in Beijing beim jährlichen Nationalen Volkskongreß, dem Parlament des Landes, nüchtern mit der Verlangsamung des Wachstums, und sie verfolgt einen ehrgeizigen Plan, um ihre Entwicklungspolitik fortzusetzen. Unter Bedingungen der „neuen Normalen“, wie sie es nennt, d.h.

Freitag, 11. März 2016 - 20:18

Manchmal steht der Wahlkampf bei den Vorwahlen der Demokratischen Partei dem der Republikaner an Peinlichkeit und Absurdität nicht nach. Hillary Clinton steht unter Druck, weil sie ihren Wahlkampf mit Millionenspenden der Wall Street finanziert. In der Debatte der Präsidentschaftsbewerber in Flint im Staat Michigan am 6. März antwortete sie auf den Vorwurf, wer soviel Geld von der Wall Street nehme, der werde deren Machenschaften nicht bekämpfen:

Freitag, 11. März 2016 - 19:35

Die arabische Fassung des EIR-Berichts über die Neue Seidenstraße und Weltlandbrücke, der von Hussein Askary übersetzt wurde, wird ab Mitte März in gedruckter Form vorliegen und kann dann im EIR-Webshop erworben werden. Der Bericht enthält ein zusätzliches Kapitel über den Wiederaufbau Südwestasiens und ein spezielles Vorwort von Helga Zepp-LaRouche, datiert vom 26.2.2016. Wir zitieren es im Wortlaut:

Donnerstag, 3. März 2016 - 17:19

Das Indische Außenministerium hat vom 1.-3. März 2016 in Neu-Delhi gemeinsam mit der Observer Research Foundation (ORF) erstmals den Raisina-Dialog veranstaltet. Die Konferenz mit über 600 Gästen aus mehr als 100 Nationen konzentrierte sich auf die physischen, wirtschaftlichen, menschlichen und digitalen Verbindungen in Asien und auf die Notwendigkeit internationaler Partnerschaften, um wirksam mit den Herausforderungen dieses Jahrhunderts umgehen zu können.

Dienstag, 15. März 2016 - 11:45

Gibt es, oder gab es Leben auf dem Mars? Dieser Frage soll die ExoMars-Mission der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) nachgehen. In Zusammenarbeit mit der russischen Weltraumagentur Roskosmos wurden gestern ein Marsorbiter und das Landemodul Schiaparelli vom kasachischen Baikonur erfolgreich auf den Weg gebracht. In etwa sieben Monaten soll der Mars erreicht werden.

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 12. März 2016 - 15:12

Die Entscheidung der EZB, die Zinsen auf Null zu setzen, negative Zinsen für Geldeinlagen zu verlangen, also den Banken sogar noch Geld zu geben, damit sie Kredite aufnehmen, sowie die monatlichen Anleihenkäufe von 60 auf 80 Milliarden Euro zu erhöhen, bedeutet nur eines: Das transatlantische Finanzsystem ist hoffnungslos bankrott. Wir stehen am Rande des Totalzusammenbruchs, und es ist absolut unverzeihlich, daß die Regierungen erlauben, dieses auf betrügerischen Machenschaften basierende System auch nur einen Tag länger aufrechtzuerhalten.

Freitag, 11. März 2016 - 19:52

Die alternative Nachrichtenseite Beforeitsnews.com berichtete am 9. März unter Berufung auf die Beijing Times: „China erwägt den Bau einer Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke von Beijing in die Vereinigten Staaten... Die vorgeschlagene Strecke würde im Nordosten Chinas beginnen und durch Sibirien führen, in einem Tunnel unter dem Pazifischen Ozean hindurchführen und dann durch Alaska und Kanada die kontinentalen Vereinigten Staaten erreichen.“

Dienstag, 8. März 2016 - 12:54

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
dem ein oder anderen unter Ihnen ist sicherlich schon aufgefallen, daß wir in bewegten Zeiten leben; die Welt befindet sich derzeit in einem historischen Umwälzungsprozeß, wie ihn nur wenige Generationen miterleben! Und das Schöne daran ist: Der Ausgang ist mehr denn je völlig offen. Es ist eben nicht so, wie Ihr Nachbar behauptet, daß „eh schon alles vorherbestimmt ist und man deshalb sowieso nichts machen kann“, bzw. daß „die da oben alles unter sich alleine ausmachen und Otto Normalverbraucher da eben nichts zu melden hat“.

Montag, 29. Februar 2016 - 21:12

Präsident Abdel Fatah Al-Sisi hat in der vergangenen Woche vor jungen Ägyptern den kürzlich veröffentlichten langfristigen Entwicklungsplan des Landes erläutert. Diese „Tragfähige Entwicklungsstrategie Ägyptens 2030“ stellt den Aufbau des Landes in den kommenden 15 Jahren in den Kontext der neuen Weltwirtschaftsordnung, die um die asiatischen Nationen herum entsteht.

In seiner Ansprache bezog sich Al-Sisi, ohne ihn namentlich zu nennen, klar auf Präsident Franklin Roosevelts erfolgreiche Erholung der Wirtschaft. Die Entwicklungsstrategie des Landes sei die folgende: