Nachrichten

Neueste Nachrichten

Freitag, 30. Dezember 2016 - 10:52

Die chinesische Regierung präsentierte am 27. Dezember in Beijing unter dem Titel „Chinas Weltraumaktivitäten 2016“ einen erstaunlichen Fünfjahresplan für den Weltraum. Der ausdrückliche Zweck des Weißbuchs ist es, „die Weltgemeinschaft in die Lage zu versetzen, Chinas Weltraumindustrie besser zu verstehen“, und „eine kurze Einführung“ in ihre großen Leistungen seit 2011 anzubieten. Im Vorwort heißt es: „Die chinesische Regierung betrachtet die Weltraumindustrie als einen wichtigen Teil der gesamten Entwicklungsstrategie des Landes“.

Mittwoch, 21. Dezember 2016 - 12:45

Das Hellenische Statistikbüro (ELSTAT) und das Institut für Arbeitsfragen des griechischen Arbeitsverbandes (INE/GSEE) berichten, daß neun von zehn arbeitslosen Griechen überhaupt keine Arbeitslosenunterstützung erhalten – und Griechenland hat die höchste Arbeitslosenrate der EU.

Dienstag, 20. Dezember 2016 - 16:20

Der zweitägige Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Tokio vom 15.-16.12. und seine Gespräche mit Ministerpräsident Shinzo Abe resultierten in mehreren Vereinbarungen über wirtschaftliche Zusammenarbeit und eine weitere Konsolidierung der Beziehungen.

Dienstag, 13. Dezember 2016 - 14:17

China schreitet auch bei der Kernfusion voran: Chinesische Forscher experimentieren mit dem EAST-Reaktor (Experimental Advanced Superconducting Tokamak) in Hefei. EAST stellte kürzlich einen Weltrekord mit einem extrem dichten Wasserstoffplasma auf, das 102 Sekunden lang hielt. Dies sei ein „Meilenstein“, sagte der Vizedirektor von EAST, Prof. Luo Guangnan, am 8.12. der South China Morning Post, und ein „Vertrauensschub für die Menschheit, sich Energie aus Fusion nutzbar zu machen“.

Artikel

Sonntag, 11. Dezember 2016 - 12:31

Die klare Ablehnung der Verfassungsänderungen beim Volksentscheid in Italien am 4. Dezember, welche die Souveränität Italiens faktisch restlos an die EU abgetreten hätten, war, wie Helga Zepp-LaRouche am 7. Dezember in ihrem Internetforum feststellte, eine „schallende Ohrfeige für die internationale Finanzoligarchie“ - und zwar bereits die dritte nach dem britischen Brexit-Votum und Donald Trumps Wahlsieg in den Vereinigten Staaten.

Dienstag, 27. Dezember 2016 - 14:18

Kooperation für die Zukunft statt geopolitischer Kriege heißt die Devise für 2017: Chinas wird die „Seidenstraßen“-Politik (OBOR) und die Zusammenarbeit der BRICS-Nationen weiter konsolidieren. Für nächstes Jahr sind zwei große internationale Gipfeltreffen geplant, wobei der BRICS-Gipfel in Xiamen/Fujian Provinz im September stattfinden wird.

Dienstag, 20. Dezember 2016 - 16:44

Daß die deutsche Regierung bei der Vorbereitung des kommenden G20-Gipfels in Hamburg im Juli dem Klimapapst Hans Joachim „John“ Schellnhuber, Gründungsdirektor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), eine Sonderrolle einräumt, ist angesichts des großen Erfolgs von Chinas Neuer Seidenstraßen-Aufbaupolitik in vielen Ländern ebenso dumm wie rückständig.

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 17. Dezember 2016 - 18:38

Präsident Obama beschuldigte in der letzten Pressekonferenz seiner Amtszeit Rußland und dessen Präsidenten Putin persönlich, mit Cyber-Attacken den amerikanischen Wahlkampf manipuliert zu haben, und kündigte Vergeltungsmaßnahmen an - einige davon explizit und öffentlich, andere so, daß Rußland die Urheber erkennen würde.

Dienstag, 13. Dezember 2016 - 13:58

Das Shanghaier Institut für Internationale Studien (SIIS) und das Forschungsinstitut für den Dialog der Kulturen (DOC) veranstalteten am 8.12. in Shanghai ein Seminar über den Ausbau von Wirtschaft und Infrastruktur in Eurasien. Der DOC-Webseite zufolge war eines der Hauptthemen die Umsetzung von Infrastruktur-Großprojekten im Rahmen der Eurasischen Wirtschaftsunion und der Neuen Seidenstraße.

Freitag, 9. Dezember 2016 - 13:56

Das US-Umfrageinstitut Gallup und der US Council on Competitiveness (USCC) haben eine gemeinsame Studie herausgebracht, die den Titel trägt „Kein Aufschwung: Eine Analyse des amerikanischen Langzeit-Produktivitätsrückgangs“. Die Zeitung USA Today wählte für ihre Berichterstattung die Überschrift: „Vielleicht war der Obama-Aufschwung unterm Strich gar kein Aufschwung“.