Nachrichten

Neueste Nachrichten

Freitag, 8. April 2016 - 12:50

Jacques Cheminade, Freund und Mitstreiter von Lyndon LaRouche und Helga Zepp-LaRouche in Frankreich, hat am 4. April seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahl 2017 angekündigt.

Dienstag, 5. April 2016 - 11:26

Der historische dreitägige Staatsbesuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Prag war ein großer Schritt hin zur Einbindung Europas in von China initiierte Infrastruktur-Großprojekte. Am 29.3. unterzeichneten Xi und der tschechische Präsident Milos Zeman ein Abkommen über eine strategische Partnerschaft, und sie betonten die Bedeutung Tschechiens als „Eintrittspunkt“ für Chinas Seidenstraßenplan „Ein Gürtel, eine Straße“ in die mittel- und osteuropäischen Länder (CEEC) und darüber hinaus in die EU.

Freitag, 1. April 2016 - 13:10

Jacques Cheminade, Präsident der französischen Partei Solidarité et Progrès, veröffentlichte am 24. März die folgende Erklärung.

Jedem Menschen, der Mitgefühl für seine Mitmenschen empfindet und dem Prinzip des Völkerrechts verpflichtet ist, kann bei der Vereinbarung, die am 18. März zwischen der Europäischen Union und der Türkei getroffen wurde, nur übel werden.

Dienstag, 22. März 2016 - 12:34

Der Südwestasienexperte und Redakteur der arabischen Internetseite des Executive Intelligence Review, Hussein Askary, hielt sich in der letzten Woche zu einem äußerst erfolgreichen, einwöchigen Besuch in Ägypten auf, um dort die arabische Ausgabe des EIR-Sonderberichts The New Silk Road Becomes the World Land-Bridge und die darin enthaltenen Ideen vorzustellen und zu verbreiten.

Montag, 21. März 2016 - 18:32

Am 17. März hat das Plenum des Wirtschafts- und Sozialausschusses der EU (EWSA) mit 201 zu 3 Stimmen eine Stellungnahme angenommen, die ausdrücklich die Forderung nach einer Glass-Steagall-Bankentrennung in der EU enthält. Zudem wird gefordert, kleine und mittelständische Unternehmen als Rückgrat der Wirtschaft mehr zu fördern. Der EWSA in Brüssel ist ein beratendes Organ der EU-Institutionen und vertritt 350 Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften aus den 28 Mitgliedstaaten.

Donnerstag, 7. April 2016 - 21:48

Sergej Glasjew, prominenter russischer Ökonom und Berater des russischen Präsidenten Wladimir Putin zu Fragen der regionalen Integration, hat den Vereinigten Staaten vorgeworfen, sie würden „einen weiteren Weltkrieg entfesseln“, um das kollabierende transatlantische Finanzsystem zu retten. In einem längeren Interview, das am 29. März von lenta.ru veröffentlicht wurde, sagte Glasjew, der Schlüssel zur Lösung der Krise sei es, „unsere gezielte Entwicklungsstrategie und die eurasische Integration“ weiter zu verfolgen.

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 2. April 2016 - 23:18

Getarnt durch Reden mit gespaltener Zunge – Schönfärberei auf der einen, unverblümte Drohungen auf der anderen Seite – betreibt die Obama-Administration, angestoßen von Cameron, gegenwärtig eine ganze Reihe von strategischen Konfrontationen gegen Rußland und China, die den Anspruch der USA auf eine unipolare Welt zementieren sollen.

Mittwoch, 23. März 2016 - 11:24

Italien wird gegenwärtig von den Anglo-Amerikanern stark unter Druck gesetzt, eine ausländische Militärintervention in Libyen anzuführen. Der ägyptische Präsident Al-Sisi warnte in einem ausführlichen Interview mit der italienischen Tageszeitung La Repubblica, das am 16. und 17.3. erschien, eine solche Mission wäre hochriskant, vor allem wenn es keine Strategie für die Zeit danach gäbe.

Montag, 21. März 2016 - 19:23

Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten veröffentlichten am 20. März ein langes Interview mit Elio Lannutti, Chef der italienischen Verbraucherschutzorganisation Adusbef und ehemaliger Senator, über die Protestaktionen der durch das „bail-in“-Verfahren enteigneten Sparer vor dem italienischen Wirtschaftsministerium am 16. März.

Freitag, 18. März 2016 - 21:15

Mit einer Veranstaltung zur Veröffentlichung der arabischen Ausgabe des EIR-Sonderberichts Die neue Seidenstraße wird zur Weltlandbrücke am Sitz des ägyptischen Verkehrsministeriums in Kairo zeigte sich heute die Unterstützung führender ägyptischer Kreise für dieses Projekt. Verkehrsminister Dr. Saad El Geyoushi persönlich leitete das Seminar und stellte Hussein Askary als EIR-Spezialisten für Südwestasien und Repräsentanten des Schiller-Instituts vor.