Nachrichten

Neueste Nachrichten

Montag, 21. Dezember 2015 - 12:52

von Andrea Andromidas

Größer hätte der Propagandaaufwand kaum gewesen sein können, mit dem man beim Pariser Klimagipfel versucht hat, der Weltgemeinschaft die Sichtweise des British Empire, vertreten durch den Prinzen höchstpersönlich, aufzuzwingen.

Bereits im Juni 2015 hatte Angela Merkel beim G7-Gipfel in Schloß Elmau diese Sichtweise erläutert. Sie sagte:

Donnerstag, 17. Dezember 2015 - 15:43

Im Zusammenhang mit dem Bail-in Skandal von vier pleitegegangenen italienischen Banken gibt es eine verstärkte Diskussion über die Lösung von Ökonomen und Journalisten. Verschiedene Fraktionen und einzelne Abgeordnete haben bereits Gesetzesvorlagen für Glass-Steagall-Bankentrennung eingebracht, viele davon inspiriert durch Movisol, Schwesterorganisation der BüSo in Italien.

Dienstag, 15. Dezember 2015 - 12:30

Der Weltwährungsfonds (IWF) beschloß am 8. Dezember hastig eine wichtige Änderung seiner seit langem geltenden Vorschriften für die Kreditvergabe – ausdrücklich mit dem Zweck, der Ukraine neuen Kredit zu geben, ohne daß sie alte Staatsschulden an Rußland begleicht. Bisher durfte der IWF keine neuen Kredite an Länder vergeben, die mit Zahlungen an andere Staaten im Rückstand waren. Dies wurde nun von heute auf morgen geändert.

Artikel von Zepp-LaRouche

Sonntag, 13. Dezember 2015 - 19:16

Während die Welt immer mehr aus den Fugen gerät, wird immer offensichtlicher, daß ein Verbleiben im alten Paradigma der angloamerikanisch dominierten Globalisierung nicht nur die akute Weltkriegsgefahr täglich erhöht, sondern auch faschistische Lösungen auf beiden Seiten des Atlantiks in Vorbereitung sind oder bereits umgesetzt werden.

Freitag, 11. Dezember 2015 - 19:46

Am 4. und 5. Dezember fand in Johannesburg das 6. Forum für Chinesisch-Afrikanische Zusammenarbeit (FOCAC, www.focac.org) statt. Der chinesische Präsident Xi Jinping hielt dort eine Rede, die mit großer Begeisterung aufgenommen wurde. Die Beseitigung der Armut habe Vorrang vor allem anderen. „Armut ist die Grundursache des Chaos“, sagte er, „und Entwicklung enthält den Schlüssel, um alle Probleme zu lösen.“ Er betonte Chinas Absicht, Afrika zu unterstützen, eine unabhängige Entwicklung zu sichern, und stellte Chinas berühmte neue „win-win“-Aussicht vor.

Artikel von Zepp-LaRouche

Sonntag, 20. Dezember 2015 - 19:04

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, hat ihn der jüngste EU-Gipfel geliefert: Mit dieser EU gibt es weder eine Union, noch Europa. Statt mit einer Stimme für das Gemeinwohl der Menschen in Europa zu sprechen, erweist sich die EU wieder einmal als Lobby der Banken und Spekulanten, die zu immer totalitäreren Maßnahmen greift, um gegen die Interessen der Menschen vorzugehen – und zwar ebenso gegen die Menschen innerhalb der EU wie gegen die Flüchtlinge.

Mittwoch, 16. Dezember 2015 - 18:00

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras empfing am 9.12. den ägyptischen Präsidenten Ahmed Fattah al-Sisi und den zypriotischen Präsidenten Nicos Anastasiades in Athen. Dies war bereits der dritte Dreiergipfel innerhalb von etwas mehr als einem Jahr, der nächste soll im Frühjahr in Kairo stattfinden, um die Fortschritte bei den gemeinsamen Vorhaben zu begutachten. Alle drei Länder sind enthusiastische Unterstützer und Mitwirkende von Chinas Programm der Neuen Seidenstraßen zu Land und zu Wasser, und alle drei verfügen über ein ausgezeichnetes Verhältnis zu Beijing.

Montag, 14. Dezember 2015 - 14:07

Der Landesverband der BüSo in Baden-Württemberg kandidiert bei der kommenden Landtagswahl am 13. März 2016. Die Aufstellung der vier Bannerträger in Stuttgart fand am 3. Dezember statt. Ziel des Wahlkampfs ist es, die Käseglocke, die Deutschland von den etablierten Medien übergestülpt wurde, zu heben und die Bürger zu ermutigen, sich mit einem optimistischen Blick auf bahnbrechende Entwicklungen an der Gestaltung der Zukunft zu beteiligen.

Freitag, 11. Dezember 2015 - 19:49

Qian Zhimin, Hauptgeschäftsführer des chinesischen Kernenergieunternehmens China National Nuclear Corporation erläuterte am 8. Dezember das große Entwicklungspotential für die Kernenergie in Ländern entlang der Neuen Seidenstraße und der Maritimen Seidenstraße für das 21. Jahrhundert. „Es gibt über 60 Länder“ entlang des „Wirtschaftsgürtel,“ sagte er, „und etwa 40 davon wollen ihre Nuklearindustrie entwickeln. Nach unserer Berechnung könnten wir 30 Kernkraftwerke exportieren, wenn China 20 % dieses Markts bekäme.“

Mittwoch, 9. Dezember 2015 - 19:49

Eine gut informierte, hochrangige Quelle aus dem amerikanischen Militär warnte am Montag, den 7.12.2015, daß der Aufmarsch eines türkischen Bataillons in der Region um Mossul im Norden Iraks, der durch die irakische Regierung als Invasion und Souveränitätsbruch scharf verurteilt wurde, voraussichtlich der Auftakt für eine größere Invasion sei. Das Bataillon sei ein Vortrupp für größere Manöver des türkischen Militärs zur Unterstützung verbündeter kurdischer Peschmerga-Einheiten, die darauf drängten, die strategisch wichtige Stadt Mossul zurückzuerobern.