Nachrichten

Neueste Nachrichten

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 12. März 2016 - 15:12

Die Entscheidung der EZB, die Zinsen auf Null zu setzen, negative Zinsen für Geldeinlagen zu verlangen, also den Banken sogar noch Geld zu geben, damit sie Kredite aufnehmen, sowie die monatlichen Anleihenkäufe von 60 auf 80 Milliarden Euro zu erhöhen, bedeutet nur eines: Das transatlantische Finanzsystem ist hoffnungslos bankrott. Wir stehen am Rande des Totalzusammenbruchs, und es ist absolut unverzeihlich, daß die Regierungen erlauben, dieses auf betrügerischen Machenschaften basierende System auch nur einen Tag länger aufrechtzuerhalten.

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 20. Februar 2016 - 23:37

Falls die Türkei auf den jüngsten Terroranschlag in Ankara, bei dem 28 Menschen den Tod fanden, mit einer Invasion türkischer Bodentruppen im Norden Syriens reagiert, unterstützt durch die saudische Luftwaffe – formell, um gegen die Kurden zu kämpfen, aber noch mehr, um die von ihr unterstützen Rebellengruppen von Al-Nusra bis zu ISIS zu „retten“ –, besteht die unmittelbare Gefahr, daß es zu einer militärischen Auseinandersetzung zwischen türkischen Armeeeinheiten und der von Rußland unterstützten syrischen Armee kommt.

Artikel von Zepp-LaRouche

Freitag, 22. Januar 2016 - 19:11

Während sich auf der offiziellen Seite des diesjährigen Weltwirtschaftsforums in Davos die übliche Unterhaltung des gutbetuchten Establishments einer eklektischen Abfolge von Themen abspielte und hinter den Kulissen mehr die Panik über den eskalierenden Finanzkrach des transatlantischen Sektors die privaten Gespräche beherrschte, tat der chinesische Präsident Xi Jinping etwas sehr viel wichtigeres: Er schuf mit einer spektakulären Reise nach Saudi-Arabien, Ägypten und den Iran die Grundlage für die Integration Südwestasiens in die Neue Seidenstraße und damit die Voraussetzung für die Beendigun

Artikel von Zepp-LaRouche

Montag, 4. Januar 2016 - 11:22

Viele Menschen spüren, daß wir uns in einer existentiellen, zivilisatorischen Krise befinden. Aber diese Krise ist kein Naturereignis, sondern das Resultat falscher Politik – das heißt, man kann sie ändern. Heute, am 1. Januar 2016, tritt in der gesamten EU ein neues Gesetz in Kraft, das sogenannte „Bail-in“-Gesetz. Es ist das, was der Chef der Euro-Gruppe, Djisselbloem, im März 2013 das „Zypern-Modell“ für ganz Europa genannt hat, nämlich, die Kunden und Gläubiger der Banken an den Kosten der Bankpleiten zu beteiligen.

Artikel von Zepp-LaRouche

Sonntag, 20. Dezember 2015 - 19:04

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, hat ihn der jüngste EU-Gipfel geliefert: Mit dieser EU gibt es weder eine Union, noch Europa. Statt mit einer Stimme für das Gemeinwohl der Menschen in Europa zu sprechen, erweist sich die EU wieder einmal als Lobby der Banken und Spekulanten, die zu immer totalitäreren Maßnahmen greift, um gegen die Interessen der Menschen vorzugehen – und zwar ebenso gegen die Menschen innerhalb der EU wie gegen die Flüchtlinge.

Freitag, 11. März 2016 - 19:35

Die arabische Fassung des EIR-Berichts über die Neue Seidenstraße und Weltlandbrücke, der von Hussein Askary übersetzt wurde, wird ab Mitte März in gedruckter Form vorliegen und kann dann im EIR-Webshop erworben werden. Der Bericht enthält ein zusätzliches Kapitel über den Wiederaufbau Südwestasiens und ein spezielles Vorwort von Helga Zepp-LaRouche, datiert vom 26.2.2016. Wir zitieren es im Wortlaut:

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 13. Februar 2016 - 11:45

Man könnte es so auf den Punkt bringen: das Finanzsystem Europas und der USA ist bereits verstorben, aber die Beerdigung hat noch nicht stattgefunden. Der Crash der Banken erfolgt in Schüben, und die berühmten Instrumente der Zentralbanken erweisen sich als wirkungslos oder verschlimmern das Desaster noch. Es ist allerhöchste Zeit, die Kasino-Wirtschaft zu beenden und ein Grand Design für den Aufbau der Weltwirtschaft zu realisieren, vor allem aber von Südwestasien und Afrika! Und den besten Ansatz dazu bietet die Zusammenarbeit mit China bei der Neuen Seidenstraße!

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 9. Januar 2016 - 18:14

Über der national wie international hitzig geführten Debatte über die Frage, was in Köln in der Nacht zum Neuen Jahr geschehen ist und welche Richtung die Flüchtlingspolitik nehmen muß, wird von den meisten der Kontext vergessen, in dem sich diese Entwicklungen abspielen: In der transatlantischen Region ist der Finanzkrach im vollen Gang, und seitdem in mehreren Staaten bereits der „Bail-in“, also die Enteignung der Gläubiger insolventer Banken nach dem „Zypern-Modell“, angewandt wird, scheuen die Spekulanten in der ersten Januarwoche vor Anleihekäufen zurück.

Dienstag, 29. Dezember 2015 - 18:28

Lyndon LaRouche und Helga Zepp-LaRouche wurden am 27. Dezember von China Radio International (CRI) interviewt. Anlaß war der offizielle Start der Asiatischen Infrastruktur-Investitionsbank (AIIB) am 28. Dezember. Auf eine Frage nach der AIIB und ihrer Entscheidung, die ersten Kredite in Dollars zu vergeben, sagte Herr LaRouche, der Dollar befinde sich aufgrund des Zusammenbruchs der US-Wirtschaft vor einer rapiden Entwertung, während China und sein Renminbi (RMB) sich im Aufschwung befinden.

Artikel von Zepp-LaRouche

Sonntag, 13. Dezember 2015 - 19:16

Während die Welt immer mehr aus den Fugen gerät, wird immer offensichtlicher, daß ein Verbleiben im alten Paradigma der angloamerikanisch dominierten Globalisierung nicht nur die akute Weltkriegsgefahr täglich erhöht, sondern auch faschistische Lösungen auf beiden Seiten des Atlantiks in Vorbereitung sind oder bereits umgesetzt werden.