Nachrichten

Neueste Nachrichten

Mittwoch, 13. September 2017 - 9:46

Während in Deutschland die Infrastruktur kollabiert, machen Projekte, an denen China beteiligt ist, mittlerweile 31% des globalen Infrastrukturprojektwertes (17.1 Billionen $ im Jahr 2017) aus. Von 1034 Projekten außerhalb Chinas sind 40% Eisenbahnprojekte. Chinas Seidenstraßeninitiative (OBOR) ist ein Hauptantrieb für solche internationalen Projekte – allein 111 große internationale OBOR-Projekte machen ein Investitionsvolumen von 688 Mrd. $ aus.

Dienstag, 12. September 2017 - 10:06

Gerald Strickner kandidiert für die BüSo auf der bayerischen Landesliste und in Rosenheim (WK 222) . Er ist in seiner Region besonders aktiv, um die Anbindung an den Brenner-Basis-Tunnel im Rahmen der Neuen Seidenstraßenprojekte zu verwirklichen.

Das Oberbayerische Volksblatt veröffentlichte eine Kurzvorstellung:
https://www.ovb-online.de/rosenheim/neue-seidenstrasse-unsere-zukunft-86...

Dienstag, 12. September 2017 - 9:43

Mehrere deutsche Banker und Ökonomen forderten bei einer Konferenz des Handelsblatts in Frankfurt eine Beendigung der EZB-Nullzinspolitik ein; darunter der Chef der Deutschen Bank, John Cryan, der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, Georg Fahrenschon und der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Selbst Finanzminister Schäuble sagte in Frankfurt, die EZB-Politik habe zwar dazu beigetragen, die Krise zu überstehen, sei jetzt aber nicht mehr notwendig, jetzt sei es Zeit für eine „Normalisierung“

Mittwoch, 6. September 2017 - 13:11

Kandidatenerklärung von Madeleine Fellauer, Wahlkreis 152, Leipzig I

Houston: wir haben eine Lösung!

Dienstag, 5. September 2017 - 11:33

Mitte August erließ Chinas Regierung Richtlinien für Investitionen chinesischer Staatsbürger im Ausland, die Spekulation einschränken und realwirtschaftlichen Aufbau begünstigen. Seit der Gründung der Gürtel- und Straßen-Initiative (BRI) und der Asiatischen Infrastruktur-Investitionsbank (AIIB) gibt es unter chinesischen Ökonomen eine Diskussion darüber, daß dies notwendig ist, um Teile der 9 Bio.$ chinesischen Guthaben ins Ausland zu lenken, ohne dabei eine größere Kapitalflucht zu verursachen, die das Weltfinanzsystem aus dem Gleichgewicht wirft.

Mittwoch, 13. September 2017 - 9:09

Kurzinterview mit Helga Zepp-LaRouche im Berliner Rundfunk:
Berliner Rundfunk Parteien-Check zur Bundestagswahl 2017
http://www.berliner-rundfunk.de/programm/bundestagswahl-2017/

und

"Die Neue Seidenstraße war eine unserer Ideen" - Interview mit Helga Zepp-LaRouche in der Jungen Welt, 13.9.2017:

Dienstag, 12. September 2017 - 9:54

Weil die Deutsche Bahn den Ausbau der Bahnstrecken zu den europäischen Nachbarländern verschleppt, ist der Güterschienentransport in und aus der Schweiz auf nur noch ein Viertel der Kapazität gefallen, drei Viertel müssen auf Lastwagen gefahren werden, was die Überfüllung der Schweizer Straßen und Autobahnen weiter verschärft. Der kombinierte Bahn-LKW-Verkehr beträgt sogar nur noch ganze 15%, weil die Deutsche Bahn, zusätzlich zu dem Investitionsstau beim Güterverkehr, in den letzten Jahren viele regionale Logistikzentren geschlossen hat.

Mittwoch, 6. September 2017 - 11:05

Stephan Hochstein kandidiert im sächsischen Wahlkreis Chemnitz (WK 162) für die BüSo zum Bundestag.

Sachsen als Schnittstelle zur Neuen Seidenstraße

Liebe Wähler,

ich kandidiere dieses Jahr für die BüSo, weil die Welt vor großen Gefahren steht, und wir zur Abwehr dieser Gefahren endlich kompetente Lösungen brauchen.

Dienstag, 5. September 2017 - 11:12

In einer Wahlveranstaltung der BüSo in Frankfurt/M. am 2.9. kritisierte die BüSo-Bundesvorsitzende Helga Zepp-LaRouche erneut scharf, daß die deutsche Regierung sich an das gescheiterte alte Paradigma klammert und sich der Dynamik der Neuen Seidenstraße nicht anschließen will. Berlin und der gesamte EU-Apparat hätten panische Angst davor, die Kontrolle über die Lage zu verlieren, wenn die von China vorgeschlagenen Projekte in Europa gebaut werden.