Nachrichten

Neueste Nachrichten

Aufsatz von LaRouche

Samstag, 21. Januar 2012 - 17:38

Es sei dies mit der gleichen Absicht gesagt, mit der ich vor sechzig Jahren ein von mir verfaßtes Gedicht überschrieben habe: „Meine Lyra“. Es geht um ein Universum, das meine poetische Ader damals so beschrieb: „Sterne, die sich biegen wie Schilfrohr“. In jüngster Zeit seit Frühjahr 2011 war ich hauptsächlich damit beschäftigt, das Thema meiner diesjährigen Artikelserie in aufeinanderfolgenden Phasen durchzuarbeiten. Die Serie hat, wenn man sie im ganzen betrachtet, ein einziges übergreifendes Thema und mündet in eine quasi abgeschlossene Entdeckung, die jetzt in dieser Form in den Druck geht.

Freitag, 16. Dezember 2011 - 18:53

Gerade zur Weihnachtszeit müssen wir in Europa unsere christlich-humanistische Tradition lebendig werden lassen und aktiv für die Erhaltung des Weltfriedens eintreten! Deshalb mobilisiert die BüSo, gemeinsam mit ihren befreundeten Organisationen in Frankreich, Schweden, Dänemark, Italien, den USA, Lateinamerika, Australien vor Weihnachten und während der Feiertage, um Widerstand aufzubauen gegen den drohenden Weltkrieg und für die Beseitigung der zugrundeliegenden Dynamik - den Kollaps des bankrotten Finanzsystems.

Artikel von LaRouche

Donnerstag, 7. Juli 2011 - 8:57

Von Lyndon LaRouche

* * *

Lyndon LaRouche kommentierte den Erfolg der Rüsselsheimer Konferenz des Schiller-Instituts mit der folgenden Erklärung.

* * * 

Transkript von Zepp-LaRouche

Samstag, 5. Februar 2011 - 18:21

Beim Berliner Landesparteitag der Bürgerrechtsbewegung Solidarität am 29. Januar 2011 gab die Bundesvorsitzende der BüSo, Helga Zepp-LaRouche , den folgenden Überblick über die Weltlage.

Liebe BüSo-Mitglieder, sehr verehrte Gäste,

Donnerstag, 19. Januar 2012 - 19:27

Mit dem obigen Titel kündigte die Nationale Raumfahrtagentur Südafrikas (SANSA) am 13. Januar in einer Erklärung an, daß sie zum ersten Mal ein nationales Raufahrtprogramm für die nächsten 10-20 Jahre ausarbeiten wird. Der Plan wird einen Zeitraum bis zum Jahr 2030 umfassen und neue Initiativen in der Nutzung des Weltalls einbeziehen, „die Entfaltung menschlichen Kapitals“, die Schaffung von Arbeitsplätzen, neuartigen Technologien und wissenschaftlichem Fortschritt.

Dienstag, 11. Oktober 2011 - 10:45

Wladimir Popovkin, Vorsitzender der russischen Raumfahrt-Agentur Roscosmos sprach auf dem Kongreß der International Astronautical Federation, der vom 7. bis 10. Oktober in Kapstadt stattfand, über die Zukunft des russischen Raumfahrtprogramms. Mit der Einstellung des Space Shuttle und nach Absturz eines unbemannten Progreß-Raumtransporters stand natürlich die Frage der Zukunft der Internationalen Raumstation ISS im Raum.

Montag, 20. Juni 2011 - 15:51

Am Wochenende demonstrierten wieder hunderttausende Spanier in über hundert Städten gegen die brutalen Sparmaßnahmen der Regierung. Allein in Madrid gingen 150.000 "Indignados" (Empörte) auf die Straße, um gegen die Banken und das bankrotte Eurosystem zu protestieren. Die Demonstranten zogen hier aus sechs verschiedenen Richtungen zum Plaza de Neptuno in der Nähe des Parlaments, wo ein volles Orchester und ein Chor Beethovens 9. Symphonie zur Begeisterung der Menge aufführte. „Seid umschlungen Millionen, dieser Kuß der ganzen Welt ..."

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 26. Februar 2011 - 11:20

Von Helga Zepp-LaRouche

Vor den Augen der Weltöffentlichkeit spielt sich ein Drama ab, bei dem es um nichts weniger als die Existenz der menschlichen Zivilisation geht - zumindest in der Form, wie wir sie kennen. Wie in einem gigantischen Erdbeben, das den gesamten Planeten erfaßt hat, breiten sich Freiheitskämpfe, Massendemonstrationen und Destabilisierungen aus. Das System der Globalisierung zerbricht - mit ungewissem Ausgang.

Aufsatz von LaRouche

Freitag, 31. Dezember 2010 - 17:18

Mit meinem Bericht The Present Fall of the House of Windsor (Der gegenwärtige Niedergang des Hauses Windsor) habe ich eine Serie von Schriften zur Definition der menschlichen Kreativität zu einem vorläufigen Abschluß gebracht. Damit ist jetzt der Punkt erreicht, wo ich eine gewisse qualitative Zusammenfassung dieses Projektes vorlegen kann, und dies macht den Weg frei für meine Mitarbeiter, die Aufsicht über die Fortführung des Projekts zu übernehmen.