Nachrichten

Neueste Nachrichten

Dienstag, 22. August 2017 - 12:58

Madeleine Fellauer berichtet von einer begeisternden Wahlkampfveranstaltung mit der BüSo-Bundesvorsitzenden in Dresden

Dienstag, 22. August 2017 - 11:07

In den Wochen vor der Bundestagswahl am 24.9. verurteilen die etablierten Medien in Deutschland in vorauseilendem Gehorsam sogar die vorsichtigsten Vorstöße einiger weniger Politiker, die die Propaganda gegen den russischen Präsidenten Putin in Frage stellen und eine Verbesserung der Beziehungen fordern. In vorauseilendem Gehorsam attackieren dieselben Medien mit wütenden Ausfällen Präsident Trump, der die Verbesserung des Verhältnisses zwischen den USA und Rußland ganz oben auf seine Tagesordnung gesetzt hat.

Sonntag, 20. August 2017 - 18:16

Harley Schlanger von LaRouche PAC beschreibt in einem Artikel für die jetzige Ausgabe der Wochenzeitung Neue Solidarität den Hintergrund der angeheizten Rassenkonflikte und die Mobilisierung der Kriegspartei, mit allen Mitteln die diplomatischen Friedensbemühungen der Trump-Regierung in Kooperation mit Rußland und China (Nordkorea, Syrien) zunichte zu machen. Diese gefährlichen Gegenoperationen werden - nicht nur propagandistisch - umso mehr verstärkt, je mehr das angebliche "Russiagate" durch die Enthüllungen der VIPS in sich zsuammenfällt.

In dem Artikel heißt es u.a.:

Sonntag, 20. August 2017 - 17:38

Bei der wöchentlichen Bürgerversammlung des LaRouche Political Action Committeee/LPAC in Manhattan, New York erklärten die beiden Geheimdienst-Veteranen Ray McGovern und William Binney (Veteran Intelligence Professionals for Sanity /VIPS/) ausführlich weitere Hintergründe ihres Memorandums an Präsident Trump. Darin hatten sie das angebliche russische Hacking im US-Wahlkampf 2016 und damit das darauf aufbauende "Russia-Gate" als Schwindel entlarvt.

Freitag, 18. August 2017 - 11:32

Kandidatenvorstellung von Birgitta Gründler, BüSo-Kandidatin bei der Bundestagswahl im Wahlkreis 160 Dresden II - Bautzen II:

Wir müssen uns am Jahrhundertprojekt der Neuen Seidenstraße beteiligen!

Liebe Mitbürger,

ich heiße Birgitta Gründler, bin 56 Jahre alt und Ihre Kandidatin für die Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) im Wahlkreis 160 Dresden II - Bautzen II.

Dienstag, 22. August 2017 - 12:25

In der US-Ausgabe der englischsprachigen offiziellen Zeitung China Daily erschien am 18.8. ein ausführlicher biographischer Artikel des USA-Korrespondenten Chen Weihua über Helga Zepp-LaRouche. Der Beitrag trägt die Überschrift „Identifikation mit China“ und den Untertitel „Helga Zepp-LaRouche sieht in der Gürtel- und Straßen-Initiative die Erfüllung eines lebenslangen Zieles von ihr und ihrem Ehemann, dem amerikanischen politischen Aktivisten Lyndon LaRouche“.

Dienstag, 22. August 2017 - 10:55

Der südafrikanische Präsident Jacob Zuma eröffnete am 17.8. das „Afrika-Regionalzentrum“ der Neuen Entwicklungsbank (NDB) der BRICS in Johannesburg. In seiner Rede vor dem Präsidenten der Bank K.V. Kamath, den südafrikanischen Ministern für Finanzen und Äußeres, Wirtschaftsführern und Diplomaten sagte Zuma, er sei „hocherfreut, an diesem äußerst bedeutsamen Ereignis teilzuhaben“. Es stärke die BRICS-Gruppe - Brasilien, Rußland, Indien, China, Südafrika - und beweise, daß diese entschlossen sei, den afrikanischen Kontinent und die Schwellenländer wirtschaftlich zu entwickeln.

Sonntag, 20. August 2017 - 17:48

Von Alexander Hartmann, Landesvorsitzender und Spitzenkandidat der BüSo in Hessen bei der Bundestagswahl 2017

Liebe Mitbürger,

„An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen“, heißt es bekanntlich, und das ist eine Weisheit, die man als Bürger vor den Wahlen auf die Parteien anwenden sollte, die sich zur Wahl stellen.

Freitag, 18. August 2017 - 12:00

Ein ausführlicher Artikel über Helga Zepp-LaRouches Biographie und ihre Beziehung zu China, der heute in der Internetversion von USA China Daily erschien:

http://usa.chinadaily.com.cn/epaper/2017-08/18/content_30780874.htm

Donnerstag, 17. August 2017 - 10:40

In der Financial Times ist ein Diagramm erschienen, worin die tatsächliche Arbeitslosigkeit in 14 europäischen Ländern dargestellt wird. Berücksichtigt wurden dabei sowohl Personen, die eine Arbeit suchen, als auch diejenigen, die nicht mehr nach Arbeit suchen, zusätzlich jene, die „unfreiwillig Teilzeit“ arbeiten, d.h. Personen, die gerne Vollzeit arbeiten würden, aber zur Teilzeitarbeit gezwungen sind.