Nachrichten

Neueste Nachrichten

Artikel

Freitag, 8. März 2013 - 6:23

VorbemerkungRückführung der amerikanischen Wirtschaft zu den Prinzipien des US-Kreditsystems

Donnerstag, 21. Februar 2013 - 13:35

Maryland ist der sechste US-Bundesstaat, in dem es jetzt eine Resolution für die Wiedereinführung des Glass-Steagall-Trennbankensystems im Landesparlament gibt. Die Vorsitzende des Black Caucus, Del. Aisha Bravboy, brachte House Joint Resolution 3-HJR3 am 20. Februar ein. Darin verlangen die Abgeordneten die Unterstützung des Kongresses für den Gesetzesvorschlag von Marcy Kaptur (D-OH) zur Wiedereinführung von Glass-Steagall.

Aufsatz von LaRouche

Dienstag, 12. Februar 2013 - 17:09

Die folgende Schrift erschien im englischen Original am 25. Januar 2013; der Originaltitel lautet: „Kehren wir zurück zum Thema unser Verfassung: Das Prinzip, um das es geht“.

Sonntag, 7. Oktober 2012 - 20:06

Zwei Tage nach der Debatte zwischen Obama und Romney veranstaltete der amerikanische Politiker und Ökonom Lyndon LaRouche am 5. Oktober ein Internetforum über „den Moment unserer größten Krise“ und kündigte an, daß er bis zur Präsidentschaftswahl Anfang November jeweils Freitagabends weitere Foren durchführen wird, um die existentiellen Fragen der Nation zu behandeln. (In Europa mitzuverfolgen jeweils Samstags ab 2:00 Uhr morgens MESZ live über die Internetseite des LaRouche-Aktionskomitees www.larouchepac.com; anschließend aus dem Archiv abrufbar.)

Donnerstag, 28. Februar 2013 - 12:38

Gerade als bekannt wurde, daß die Federal Reserve einem Streßtest des Risikoanalyse-Unternehmens MSCI zufolge im Fall eines Ausstiegs aus ihrer Politik des „Quantitative Easing“ bei ihren „Wertpapierbestände“ von derzeit mehr als 3000 Mrd.$ Verluste von rund 550 Mrd.$ verbuchen müßte, legte das LaRouche-Aktionskomitee (LPAC) am 27. Februar einen Gesetzesentwurf zur Wiederherstellung der ursprünglichen Bank der Vereinigten Staaten vor.

Mittwoch, 2. Januar 2013 - 19:42

Am 28.12. widmete Lyndon LaRouche sein Internetforum, das jede Woche freitags stattfindet, den drängenden Aufgaben des Jahres 2013. Das größte Problem, besonders im transatlantischen Raum, sei die drohende Hyperinflation. Deshalb sei die wichtigste Aufgabe für die USA und Europa, umgehend ein ganz anderes, neues Finanz- und Wirtschaftssystem zu schaffen. „Diese Aufgabe wegen anderer Erwägungen zu verschieben, wäre eine große Torheit. Wir haben keine Zeit zu vergeuden. Die Hyperinflation steht vor der Explosion.“

Artikel von LaRouche

Freitag, 23. November 2012 - 0:13

Die neue, sehr ernste Gefahr, die jetzt der transatlantischen Region droht, nachdem der Präsidentschaftswahlkampf in den USA vorüber ist, ist die akute Gefahr einer Hyperinflation, sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in der Eurozone West- und Mitteleuropas.

Transkript von LaRouche

Donnerstag, 13. September 2012 - 12:37

Lyndon LaRouche hielt bei der Feier seines 90. Geburtstags die folgende Rede. Die Rede ist auf dieser Webseite auch als Video verfügbar: www.bueso.de/node/6002