Nachrichten

Neueste Nachrichten

Mittwoch, 13. Januar 2016 - 21:04

Mit einer neuen programmatischen Schrift Die Vereinigten Staaten schließen sich der Neuen Seidenstraße an: eine Hamiltonische Vision für eine wirtschaftliche Renaissance fordert LaRouches Politisches Aktionskomitee LPAC die Bürger der USA, die inmitten einer fundamentalen Krise einen völlig geisttötenden Wahlkampf erleben müssen, zu einer höheren Vision heraus.

Dienstag, 12. Januar 2016 - 17:23

Eine Öffentlichkeit, der man erfolgreich die Vorstellung von der menschengemachten Klimakatastrophe eintrichtern kann, wird auch glauben, daß China schuld am weltweiten Finanzkollaps ist. Das scheint die Ansicht der etablierten westlichen Medien zu sein, die behaupten, der Börseneinbruch zum Jahresbeginn sei durch eine Abschwächung der chinesischen Wirtschaft verursacht worden.

Artikel von Zepp-LaRouche

Samstag, 9. Januar 2016 - 18:14

Über der national wie international hitzig geführten Debatte über die Frage, was in Köln in der Nacht zum Neuen Jahr geschehen ist und welche Richtung die Flüchtlingspolitik nehmen muß, wird von den meisten der Kontext vergessen, in dem sich diese Entwicklungen abspielen: In der transatlantischen Region ist der Finanzkrach im vollen Gang, und seitdem in mehreren Staaten bereits der „Bail-in“, also die Enteignung der Gläubiger insolventer Banken nach dem „Zypern-Modell“, angewandt wird, scheuen die Spekulanten in der ersten Januarwoche vor Anleihekäufen zurück.

Freitag, 8. Januar 2016 - 12:47

Am 23. Dezember 2015 wurde im Südwesten Kambodschas der Staudamm Steung Tatay mit einem 246-MW-Kraftwerk in Betrieb genommen. Ministerpräsident Hun Sen äußerte sich heiter über die grüne Opposition gegen solche Energieprojekte: „Es gibt eine gewisse Anzahl fanatischer Umweltschützer, die immer dagegen sind – egal was es ist. Deshalb gibt es nur eine Möglichkeit: Machen wir altmodische Fackeln für alle Häuser dieser Fanatiker und stellen ihren Wohnungen den Strom ab.“

Mittwoch, 6. Januar 2016 - 19:37

Die EU-Direktive für Bankenabwicklungen (Bail-ins) in der Eurozone schreibt zwar ein klares Standardverfahren vor, aber die jüngsten Fälle in Italien und Portugal ebenso wie sämtliche Erfahrungen der Vergangenheit lassen darauf schließen, daß im Ernstfall keine Regeln mehr gelten und Chaos herrschen wird.

Dienstag, 12. Januar 2016 - 17:35

Am 31. Dezember 2015 wurde in Jemens Hauptstadt Sanaa am Sitz des Industrie- und Handelsministeriums ein „Jemenitischer Club für Koordination mit den BRICS“ gegründet.

Dienstag, 12. Januar 2016 - 17:11

Der Verfall des Finanzsystems, der unmittelbar besonders durch das Platzen der Ölblase und den Absturz der Rohstoffpreise verursacht wird, hielt in den ersten Tagen des Jahres 2016 unvermindert an. Verschärft wird dies durch die „Bail-in“-Regelung, die seit 1. Januar in der EU gilt. Der Anleihenmarkt ist lahmgelegt, weil sich Panik ausbreitet, vor allem seit die portugiesische Zentralbank regelwidrig Anleihenbesitzer der Novo Banco zum Bail-in heranzog.

Freitag, 8. Januar 2016 - 12:53

In einer Rede bei einem Infrastrukturseminar in Neu-Delhi sagte der indische Finanzminister Arun Jaitley am 5. Januar, da die indische Wirtschaft mit der Abschwächung der Weltwirtschaft zu kämpfen habe, werde die Regierung Modi das beschleunigte Tempo der öffentlichen Investitionen beibehalten, um ein höheres Wirtschaftswachstum zu erreichen. Das werde nicht leicht sein in einer Weltwirtschaft, die derzeit eine Phase heftiger Schwankungen durchlebe, da es in einem schlechten wirtschaftlichen Umfeld Defizite des privaten Sektors gebe.

Freitag, 8. Januar 2016 - 12:44

Am 23. Dezember 2015 begann die Stromversorgung für die letzten 39.800 Chinesen in den abgelegenen Dörfern Gomang und Changjiang in der nordwestlichen Provinz Qinghai, die bis jetzt ohne Strom leben mußten. Die 9614 Haushalte liegen meist über 4000 m hoch im Hinterland der Hochebene von Qinghai-Tibet. Ein Drittel von ihnen ist noch nicht an das zentrale Netz angeschlossen, wird aber mit Solarenergie versorgt. „Jetzt, wo wir Strom haben, müssen wir nicht mehr Kuhdung für die Heizung verbrennen oder mit Öllampen Licht machen“, sagte ein Hirte aus Gomang.