Barclays und Royal Bank of Scotland sitzen auf vielen (!) Krediten fest
9. September 2007 • 18:35 Uhr

Berichten der Financial Times vom Samstag zufolge, hat Barclays Capital (BarCap) $11,5 Mrd. an ausstehenden Krediten für fremdfinanzierte Übernahmen, die sie noch nicht weiterverkaufen konnten. Mit $12 Mrd. habe nur Citigroup mehr an solchen vergebenen Krediten als BarCap und den dritten Platz nehme die Royal Bank of Scotland (RBS) mit $9,2 Mrd. ein. Insgesamt stünden in Europa $75 Mrd. an Krediten für fremdfinanzierte Übernahmen aus, für die USA sei die Summe bei $250 Mrd. Laut Financial Times sitzen die Banken auf den Krediten fest, da Hedge Fonds von ihren geplanten Übernahmen abgesprungen sind.

Zeitungen wie die Times könnten der Menschheit sicher einen größeren Dienst erweisen, wenn sie, anstatt lediglich den von ihnen produzierten, inzwischen kollabierenden Schlammassel zu dokumentieren, über LaRouches Lösung schreiben würden.