Nicht nur CRU!
27. November 2009 • 16:30 Uhr

Es scheint, als wäre die Fäulnis der Wissenschaften nicht auf die Klimaforschungsabteilung (CRU - Climate Research Unit) der East Anglia Universität und deren Zusammenarbeit mit dem Hadley Centre des britischen nationalen metereologischen Dienstes (MetOffice) beschränkt geblieben, sondern hätte sich weiter ausgebreitet - bis zum neuseeländischen NIWA (National Institute for Water & Atmospheric Research). Langfristige Temperaturdaten von Neuseeland, die vom NIWA veröffentlicht wurden, um zu den globalen Temperaturdaten hinzugefügt zu werden, waren "justiert" worden. Überraschenderweise waren es jedoch die älteren Datensätze (von vor 1950), die abwärts "korrigiert" wurden, um scheinbar eine Erwärmung um 0.92°C während des letzten Jahrhunderts anzuzeigen. In Wirklichkeit zeigen die rohen, unveränderten Daten aus 7 Langzeitwetterstationen wenig oder keine Veränderung während der letzten 150 Jahre. Die Hälfte der Stationen zeigte eine leichte Abkühlung an.

Der Bericht zur kompletten Analyse können unter [url:"http://www.nzclimatescience.org.nz/]http://www.nzclimatescience.org.nz/ gefunden und heruntergeladen werden.

Der Bericht ist auch durch Rodney Hide (MP - Mitglied des Parlamentes) ins Parlament eingebracht worden, wo er MP Nick Smith um Erklärung bat. Smith widerum will sich für eine Erklärung an die wissenschaftlichen Autoritäten wenden. Ein Treffen zwischen den betroffenen Parteien soll arrangiert werden.