13. Mai 2013 •
4:46

Min

Die "effektivste" Weise, eine Bevölkerung im wahrsten Sinne des Wortes zu demoralisieren, also ihre Moral zu untergraben, und diese Bevölkerung damit zu dezimieren, ist hohe Jugendarbeitslosigkeit. Die Veränderungen sowohl in den USA als auch in Europa zwischen 2008 und 2012 macht das schockierend deutlich!

29. April 2013 •
5:06

Min

Der US-Kongreßabgeordnete Walter Jones aus North Carolina spricht in dieser Videobotschaft zu den Teilnehmern der jüngsten Konferenz des Schiller Institutes. Jones bittet nicht nur um Unterstützung bei der Wiederherstellung des Glass-Steagall-Trennbankengesetzes, sondern fordert auch die Freigabe der als geheim eingestuften 28 Seiten des Untersuchungsberichtes des US-Kongresses über den 11. September 2001, in denen es um die Rolle Saudi-Arabiens bei diesem Terroranschlag geht.

15. April 2013 •
4:08

Min

Karsten Werner berichtet im Gespräch mit Stefan Tolksdorf über die Konferenz des Schiller-Instituts, die dem Thema des Neuen Paradigmas für das Überleben der Zivilisation gewidmet war. Sie fand am 13. & 14. April 2013 in Frankfurt am Main statt, mit etwa 300 Teilnehmern aus allen Kontinenten. Alle Beiträge der Konferenz werden in Kürze auf der Webseite des Schiller-Instituts zu finden sein: newparadigm.schillerinstitute.com.

30. April 2013 •
6:09

Min

Die Kriegsgefahr in Südwestasien wächst im Zusammenhang mit der Tatsache, daß das transatlantische Finanzsystem sich ebenso wie die Eurozone im Zustand fortgeschrittener Desintegration befindet. Das sogenannte „Quantitative Easing“ - sprich: Gelddrucken - ist wie ein Tropf, an dem die gesamte bankrotte Kasinowirtschaft hängt wie ein Todgeweihter an einem Lebenserhaltungssystem. Die hyperinflationäre Vermehrung der Liquidität in Verbindung mit der mörderischen Sparpolitik der Troika zerstört eine Nation nach der anderen - und dies, das ist nicht mehr von der Hand zu weisen, mit voller Absicht.

27. April 2013 •
4:07

Min

Die langjährige LaRouche-Aktivistin und Kandidatin für das Gouverneursamt in New Jersey, Diane Sare, berichtet am Rande der jüngsten Konferenz des Schiller Institutes über den Stand der Mobilisierung für das Glass-Steagall-Trennbankengesetz in den USA.

7. April 2013 •
17:16

Min

Während Resolutionen in mittlerweile 13 US-Landesparlamenten den US-Kongress zur Umsetzung des Trennbankensystems (Glass-Steagall-Gesetz) auffordern und die Zahl der Unterstützer des Gesetzes unter Kongressabgeordneten wächst, sollte man sich in Europa auf rasche Veränderungen einstellen, die die gesamte Debatte um Enteignung zur Bankenrettung ("Bail-In") und Hyperinflation umkehren und die Frage nach der geordneten Bankrott-Reorganisation des Bankensystems stellen.

Schiller-Institut im Tschad: Die Grünen sind die neuen Kolonialisten
3. November 2010