Verwandte Videos

24. Dezember 2013

Interview mit Bürgermeister Eugène Perez aus Chamouilley/Frankreich am Rande des Europaparteitags der BüSo.

19. Dezember 2013

Die BüSo-Bundesvorsitzende Helga Zepp-LaRouche diskutiert mit BüSo-Kandidaten die strategische Lage und die Lösungen und Konzepte, die umgesetzt werden müssen, um die Welt aus der Krise in eine bessere Zukunft zu bringen.

10. Dezember 2013

Panos Kammenos, Vorsitzender der Unabhängigen Griechen, der zweitgrößten Oppositionspartei Griechenlands, spricht mit Alicia Cerretani von LaRouchePAC über seinen Besuch in Washington, D.C., seine Gespräche mit Kongressabgeordneten über die Lage Griechenlands und die Kampagne für Glass-Steagall.

20. Dezember 2013

Während bei uns in Deutschland die größte Koalition aller Zeiten eine neue Spielart aus Austerität und grüner Politik ins Rollen bringen wird, dämmert vielerorts die Einsicht, daß dieses System der Deindustrialisierung und Verarmung nicht so weitergehen darf. Der Weg in die Zukunft besteht aber nicht aus Negativem, sondern wird durch Neugier und Inspiration geöffnet – und die sind soeben durch die erfolgreiche Landung des Jade- Hasen auf dem Mond bei vielen Menschen auf der Welt neu entfacht worden.

14. Dezember 2013

Geht es nach dem Vorhaben der Finanzoligarchie, dann wird die Welt jetzt in immer rascheren und größeren Schritten entvölkert. Und wenn wir diesem Wahnsinn nur zusehen und uns gegenseitig darüber “informieren”, dann wird es leider auch so kommen. Die Wall Street kann besiegt werden – aber nur wenn man kämpft.


Links

Natalia Witrenko: Eurasische Integration als Überlebenschance in der globalen Wirtschaftskrise

1. Dezember 2013 •
100:26

Min

Bundesvorsitzende der BüSo
MP3 herunterladen

Welt ohne Filter - 21. Februar 2012
21. Februar 2012

Wir haben es mit einer Finanzblase zu tun, die auf Kosten der Bevölkerung durch offensive Hyperinflation und zeitgleiche Zerstörung der realwirtschaftlichen Kapazitäten weiter aufgebläht wird. Man muß kein Physiker sein, um zu wissen, daß Blasen platzen. Und man muß auch kein Magier sein, um etwas zu verändern. Man muß Staatsbürger sein und den Mut aufbringen, die Interessen des Gemeinwohls zu verteidigen und sich für die Zukunft der nächsten Generationen einsetzen.