Verwandte Videos

22. Mai 2014

Wir müssen in Deutschland jetzt die immer noch herrschende Medienblockade über die Realität des Nazi-Putsches in der Ukraine durchbrechen, um den Weg für eine friedliche Lösung freizumachen. Diese kann nur in einem Programm gemeinsamer eurasischer Entwicklung souveräner Nationen liegen. Ansonsten droht eine unkontrollierbare Eskalation der Lage vor Ort, eine direkte NATO-Konfrontation mit Russland und die Gefahr eines thermonuklearen Weltkriegs.

DOSSIER:

19. Mai 2014

Europawahlveranstaltung der BüSo in Berlin, 17.5.2014
Helga Zepp-LaRouche, Bundesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität

3. Mai 2014

Die Wirtschaft der Ukraine befindet sich im Zusammenbruch -- nicht wegen Rußland, sondern aufgrund der Politik des IWF, der EU und der Obama-Regierung. Die Währung kollabierte um 33%, das Durchschnittseinkommen um 25% und der Kurs des Westens, die wirtschaftliche Kooperation mit Rußland zu sabotieren, hätte verheerende Folgen für die Basis der industriellen Produktion in der Ukraine im Süden und Osten des Landes, wo die pro-russischen Proteste am stärksten sind.

21. Mai 2014

Kundgebung der Bürgerrechtsbewegung Solidarität
Stuttgart, 17. Mai 2014

14. Mai 2014

Einmal wöchentlich, Mittwochs um 19 Uhr, wird Helga Zepp-LaRouche live via Video-Webcast zu sehen sein. Fragen können hier über die Webseite oder direkt an webcast@bueso.de geschickt werden.

27. April 2014

Rußland wolle den Dritten Weltkrieg wird mittlerweile in deutschen Mainstream- Medien verbreitet. Ein Weltkrieg ist zwar gewollt, jedoch nicht von Rußland. Die Hand am Benzinkanister wird von westlichen Finanzkreisen gelenkt, die mit dem Zusammenbruch ihres internationalen Systems ihre Vormachtstellung in Gefahr sehen und – wie schon früher in der Geschichte – tatsächlich glauben, als Sieger aus einem solchen Krieg herauskommen zu können. Aber dieser würde sich diesmal zu einem thermonuklearen Krieg entwickeln.

Welt ohne Filter - 9. März 2012
9. März 2012

Die internationale Mobilisierung gegen den dritten Weltkrieg hat in dieser Woche eine neue Qualität bekommen. Führende Militärs, Nahostspezialisten und Diplomaten sprechen sich deutlich gegen militärisches Vorgehen im Iran aus. Wo bleibt aber neben ein paar Individuen bisher die Friedensbewegung in Deutschland?