y7ls8TXlrf4

Verwandte Videos

24. April 2015

Indien war in diesem Jahr zum zweiten Mal Partnerland bei der Hannover-Messe. Der indische Premier Narendra Modi eröffnete gemeinsam mit Kanzlerin Merkel die Messe und zeigte in seiner Rede beim Indo-German Business Summit, um welche Größenordnung es bei "Make in India" eigentlich geht – die Armut in Indien soll innerhalb einer Generation überwunden werden! Revolutionäre Gedanken dieser Art werden in Deutschland von der BüSo vertreten.

6. März 2015

Video-Botschaft von Helga Zepp-LaRouche für die Veranstaltung des Schiller-Instituts in Berlin am 28.2.2015.

2. Februar 2015

Während ihres Webcasts am 28. Januar wurde Helga Zepp-LaRouche gefragt, wie sie die EU-Reaktion gegenüber der neuen griechischen Regierung bewerte.

10. März 2015

Bei einer Aktion am 7. März 2015 informierte die BüSo die Berliner Öffentlichkeit über die wahren Hintergründe der europäischen Schuldenkrise, die von den Großbanken und der inkompetenten EU-Politik seit 2008 verursacht wurde. Die BüSo-Aktivisten unterstützen auch die Forderung der griechischen Regierung nach einer gesamteuropäischen Schuldenkonferenz.

17. Februar 2015

Welt ohne Filter, 17. Februar 2015

Mit dem Bild, wir säßen “auf einem Pulverfaß auf einem Vulkan”, beschrieb Helga Zepp-LaRouche in einer Diskussion am Montag Abend den Zustand der Welt. Wir stehen einerseits am Rande der möglichen thermonuklearen Vernichtung allen Lebens auf dieser Welt – und auf der anderen Seite droht der unkontrollierte Kollaps des mit Derivaten völlig überdehnten Finanzsystems selbst, zu Chaos oder Krieg zu führen. Die Existenz der Menschheit und allem, was in jahrtausendelanger Arbeit und Entwicklung der Zivilisation errungen wurde, steht auf dem Spiel.

Syriza-Chef Tsipras: Entweder Roosevelt, oder Faschismus
23. Mai 2012

Der Vorsitzende des griechischen Linksbündnisses "Syriza" war auf Einladung der Partei Die Linke zu Gast bei der Bundespressekonferenz, wo er nochmals bekräftigte, die Sparpolitik der "Troika" aus EU-Kommission, EZB und IWF, die Griechenlands Bevölkerung und Wirtschaft großes Leid zufügt, nicht weiter zu dulden. In diesem Zusammenhang verglich Tsipras die heutige Lage mit den 1930er Jahren und nannte im Gespräch das Trennbankensystem "eine gute Idee".