Verwandte Videos

3. August 2015

Mit dem Beginn der Sitzungspause des US-Kongresses und inmitten einer Vielzahl miteinander verknüpfter, ungelöster Krisen ist die Gefahr, dass es zum dritten und letzten Weltkrieg kommt größer denn je. Die Person, die es in diesen Tagen in Hand hat, die Vernichtung der Menschheit zu verhindern ist – Hillary Clinton.


Dokumentation: Um den Weltkrieg zu stoppen, muß Hillary Obamas Lügen über Bengasi aufdecken
bueso.de, 1. August 2015

11. September 2014

Welt ohne Filter, 11. September 2014

17. Februar 2015

Welt ohne Filter, 17. Februar 2015

Mit dem Bild, wir säßen “auf einem Pulverfaß auf einem Vulkan”, beschrieb Helga Zepp-LaRouche in einer Diskussion am Montag Abend den Zustand der Welt. Wir stehen einerseits am Rande der möglichen thermonuklearen Vernichtung allen Lebens auf dieser Welt – und auf der anderen Seite droht der unkontrollierte Kollaps des mit Derivaten völlig überdehnten Finanzsystems selbst, zu Chaos oder Krieg zu führen. Die Existenz der Menschheit und allem, was in jahrtausendelanger Arbeit und Entwicklung der Zivilisation errungen wurde, steht auf dem Spiel.

6. September 2014

Welt ohne Filter, 6. September 2014


Links

Themenseite: Ukraine
bueso.de

Die Neue Seidenstraße führt in die Zukunft der Menschheit!
von Helga Zepp-LaRouche, 3. September 2014

"One Belt One Road" Cultural Roundtable Conference
Lanzhou University

Welt ohne Filter - 22. Juni 2012
22. Juni 2012

Paul Volcker, der Federal-Reserve-Chef der die Hochzinspolitik ende der 1970er Jahre angefangen hat, mit der weltweit die Kredite für kleinere Unternehmen unbezahlbar wurden und er die Kreditkrisen in den 1980er Jahren auslöste (die dann ein Grund für die neuen Märkte war), organisiert Tatkräftig gegen eine Lösung der Finanzkrise und verhindert damit eine Gesundung der Währungsräume.

Im Prinzip nicht anders als Herr Münchau (Spiegelkolumnist und FTD-Chefredakteur), der uns klar machen möchte: außer ein Ausbezahlen der Bankenschulden mit Steuergeldern gäbe es keine Lösung. Beides sind keine Humanisten und auch keine Finanzfachmänner die ich fragen würde, denn für die ist ein Staatshaushalt scheinbar nichts anderes als die Kasse in einem Handelskontor.