City of London: Ein weiterer Ruf nach klarer Bankentrennung
23. Juli 2012 • 17:08 Uhr

Jetzt hat auch die Wirtschaftsredakteurin des Sunday Independent, Margareta Pagano, ihre Stimme für eine klare Bankentrennung nach Glass-Steagall-Vorbild erhoben. In ihrer jüngsten wöchentlichen Kolumne „The Square Mile“ schreibt sie unter der Überschrift „Warum es sinnvoll ist, daß sich die Banken aufspalten“: „Es wird zunehmend anerkannt, daß das Aufbrechen von Banken, wie etwa Barclays, in eine Geschäftsbank und eine Investmentbank der Weg ist, die Dinge sicherer zu machen.“

„Zu guter Letzt geben jetzt immer mehr führende Politiker und Finanzanalysten das Offensichtliche zu: Daß die komplette Aufspaltung von Banken wie Barclays in eine Geschäfts- und eine Investmentbank bei weitem der beste Weg ist, um unser Bankensystem sicherer und fairer für den Steuerzahler zu machen. Es wäre auch die schnellste und effektivste Art und Weise, die Versorgung der Realwirtschaft mit ausreichendem Kredit wieder in Gang zu setzen.“

„Ein Bekehrter für die Zerschlagung von Barclays ist Neil Shah, Chef der Global Research Abteilung bei Edison Investment Research, einer der wenigen unabhängigen Wirtschaftsforschungsunternehmen. … Herr Shah argumentiert, daß solange Barclays sowohl das Kreditkundengeschäft als auch Investmentbanking betreibe, werde die Regierung nie deren Konkurs zulassen und das heißt, daß die Bank immer neue Risiken eingehen wird. Und das, sagt Shah, sei für die Allgemeinheit die schlechteste Alternative …“

„Es ist von Interesse, daß Shah und auch [der Chef der Bank von England] King [plötzlich] das Gemeinwohl ansprechen, wenn sie die Sache der Bankentrennung verfechten. Aber es scheint, daß das schiere Ausmaß des LIBOR-Skandals viele Leute das Undenkbare denken läßt. Ihre Analyse konterkariert auch die Argumentation der Vickers-Kommission, daß ring-fencing [die bloße Trennung der Geschäftsbereiche innerhalb einer Bank] ausreiche …“

„Meine Ansicht ist immer gewesen, daß ring-fencing nicht ausreicht und daß eine Glass-Steagall-artige Bankentrennung das einfachste und sicherste Mittel ist, das Bankensystem wieder zum Laufen zu bringen. …“
Frau Pagano arbeitet seit über zwanzig Jahren als Journalistin und Redakteurin in der City of London.