Verwandte Videos

24. Februar 2016

Frage 1: Die Lage in Syrien

BüSo-Bundesvorsitzende Zepp-LaRouche begrüßt russische-US-Waffenstillstandsvereinbarung als unverzichtbare Grundlage für regionalen Wiederaufbau und Lösung der Flüchtlingskrise.

Zur ganzen Sendung: Webcast mit Helga Zepp-LaRouche – 24. Februar 2016.

26. Januar 2016

Während sich die Stimmen zur unmittelbaren Gefahr eines Atomkriegs mehren und die zugrundeliegende Dynamik des transatlantischen Finanzkrachs immer noch nicht von Regierungen der transatlantischen Welt angemessen adressiert wird - wie sich beim Weltwirtschaftsforum in Davos mal wieder bestätigte -, schuf der chinesische Präsident Xi Jinping mit seiner Reise nach Saudi-Arabien, Ägypten und den Iran die Grundlage für die Integration Südwestasiens in die Neue Seidenstraße und damit die Voraussetzung für die Beendigung des Konflikts zwischen Schiiten und Sunniten in der Region.

30. Januar 2016

Die Regierungen des Westens verharren immer noch überwiegend in der Mentalität des Kalten Kriegs und versuchen verzweifelt an ihrem kollabierenden System festzuhalten. Im krassen Gegensatz dazu bewegt sich China mit großen Schritten auf den vernünftigen Weg- den Weg über die Neue Seidenstraße.

13. Januar 2016

Zu Beginn dieses neuen Jahres wird über die Richtung entschieden, in welche die Zivilisation gehen wird: In ihre eigene Vernichtung oder in eine Renaissance der Vernunft. Das letztere läßt sich allerdings nur umsetzen mit einem grundlegenden Paradigmawandel, einer radikalen Abkehr von der derzeitigen Politik und der Rückbesinnung auf die Prinzipien des internationalen Völkerrechts.

11. Dezember 2015

Interview mit dem dänischen Russland-Spezialisten Jens Jørgen Nielsen. Er war in der dänischen Botschaft in Estland (1992-1997) und als Korrespondent der dänischen Tageszeitung (Politiken) in Moskau (1997-2000) tätig.

Welt ohne Filter - 21. August 2012
21. August 2012

Der Eurokollaps reißt nicht ab. Warum? Weil unsere gewählten Vertreter nicht nach einer Lösung suchen. Sie kümmern sich lieber darum einen Akt der Unmoral und Gewalt zu verherrlichen und in den Tenor der westlichen Presse miteinzustimmen: Russland sei deshalb eine Diktatur. Dem ungeachtet kann man sich bei der Kunstgruppe Woina, wovon Pussy Riot nur ein Projekt ist, öffentlichen Gruppensex in Theatern und noch mehr Zurschaustellung niederster Triebe anschauen - wohl ein Grund warum die russische Bevölkerung eine hohe Strafe für solch eine Erniedrigung des russischen Volkes forderte.

Das einzige Positive zurzeit ist wirklich der Mars-Rover Curiosity, der an forderster Front für die Menschheit kämpft und dafür gewiss nicht die Hüllen fallen lassen muß - geschwiege denn sich und seine Gattung erniedrigen muß nur um Aufmerksamkeit zu bekommen.