Verwandte Videos

7. April 2014

Stephan Ossenkopp spricht über seine Vorstellungen für Europa.

8. Oktober 2012 •
3:50

Min

Stephan Ossenkopp, der Stuttgarter OB-Kandidat der BüSo, berichtet über den Wahlkampf und teilt mit, daß er auch für den 2. Wahlgang als OB-Kandidat antreten wird. Denn es ist Zeit für die Wähler und bisherigen Nichtwähler, am 21.10.2012 einen Kandidaten zu wählen, der weiß was zu tun ist!

29. August 2012 •
3:48

Min

Stephan Ossenkopp, Kandidat der BüSo für Oberbürgermeister von Stuttgart, spricht über die Bedeutung der Raumfahrt für die Jugend, die Freiheitsgrade des Menschen und für künftige Entwicklung der produktiven Wirtschaft.

Kontaktieren Sie uns heute!
Landesverband Baden-Württemberg
Tel: 0711-6773726
E-Mail: bw@bueso.de

15. Oktober 2012 •
22:47

Min

Erklärung von Stephan Ossenkopp, OB-Kandidat der BüSo in Stuttgart.

Lesen Sie auch:
Flugblatt - Ein grüner OB wäre der Super-GAU für Stuttgart

11. September 2012 •
3:00

Min

Das folgende Grusswort von Stephan Ossenkopp, Bürgerrechtsbewegung Solidarität, wurde am vergangenen Samstag (8.9.) bei der Demonstration „Stoppt den ESM“ in Karlsruhe verlesen.

15. August 2012 •
8:46

Min

Der BüSo-Kandidat für die Stuttgarter Oberbürgermeisterwahlen, Stephan Ossenkopp, fordert in seinem Video-Bericht, das vorherrschende System der Rettungspakete, der Sparpolitik und des grünen Umbaus unserer Gesellschaft zu stoppen. Stattdessen muss ein Trennbankensystem eingeführt, Europa durch Kreditprogramme aufgebaut, und der Schwindel mit den erneuerbaren Energien durch ein Apollo-Programm des 21. Jahrhunderts ersetzt werden.

Pressekonferenz mit Stephan Ossenkopp
5. September 2012

Stephan Ossenkopp kandidiert für das Amt des Oberbürgermeisters in Stuttgart. Bei der Pressekonferenz am Montag dieser Woche machte er deutlich, warum sich Art und Absicht seiner Kampagne absolut von dem unterscheidet, was einem sonst auf den verschiedenen Wahlplakaten an Kleinlichkeiten geboten wird. Die Rolle eines Oberbürgermeisters ist nicht einfach nur ein Verwaltungsamt, sondern eine wichtige Führungsaufgabe in der Gesellschaft. Doch sehen Sie selbst.