Verwandte Videos

28. August 2015

Aus dem Webcast mit Helga Zepp-LaRouche vom 26. August 2015

30. März 2015

Ich bin froh, daß ich Ihnen wenigstens auf diesem elektronischen Wege einige Grußworte nach Berlin schicken kann. Viele Menschen spüren, daß wir an einem absolut entscheidenden Punkt in der Geschichte angekommen sind. Wir haben eine akute Kriegsgefahr, die Ukraine ist in Deutschland sehr nah. Diese Krise kann zu einem regionalen Krieg und vielleicht auch zum Einsatz von Atomwaffen führen, im schlimmsten Fall zur Auslöschung der Menschheit.

3. August 2015

Mit dem Beginn der Sitzungspause des US-Kongresses und inmitten einer Vielzahl miteinander verknüpfter, ungelöster Krisen ist die Gefahr, dass es zum dritten und letzten Weltkrieg kommt größer denn je. Die Person, die es in diesen Tagen in Hand hat, die Vernichtung der Menschheit zu verhindern ist – Hillary Clinton.


Dokumentation: Um den Weltkrieg zu stoppen, muß Hillary Obamas Lügen über Bengasi aufdecken
bueso.de, 1. August 2015

24. April 2015

Indien war in diesem Jahr zum zweiten Mal Partnerland bei der Hannover-Messe. Der indische Premier Narendra Modi eröffnete gemeinsam mit Kanzlerin Merkel die Messe und zeigte in seiner Rede beim Indo-German Business Summit, um welche Größenordnung es bei "Make in India" eigentlich geht – die Armut in Indien soll innerhalb einer Generation überwunden werden! Revolutionäre Gedanken dieser Art werden in Deutschland von der BüSo vertreten.

Welt ohne Filter - 14. Oktober 2012
15. Oktober 2012

Schluß mit der Fixierung auf Parteidenken! Diese Forderung hat für uns nichts mit Politikverdrossenheit zu tun. Die gängigen Talkshows und Bundestagsdebatten verkommen schon seit längerem zu einem Puppentheater, in dem die Rollenverteilung schon vorher klar ist.

Doch ist die Realität keine Fußballbundesliga, sondern knallhart. Die Kriegsgefahr ist offensichtlicher denn je, und trotzdem redet in Deutschland kein Mensch davon. Die Politik der Globalisierung, also das Paket aus Bankenrettung und Sparpolitik, bringt immer mehr Menschen auf die Straße, und trotzdem bekommt die EU den Friedensnobelpreis.

Jeder, der als Patriot und Weltbürger fühlt, muß angesichts der Dringlichkeit der Lage, aber auch der Greifbarkeit wirklicher Lösungen jetzt handeln!