Verwandte Videos

24. Juli 2012 •
2:31

Min

Hier bringen wir das neueste Flugblatt mit Helga Zepp-LaRouches Lageeinschätzung an die Berliner Bevölkerung und die Institutionen der Stadt. Der LIBOR-Skandal ist eine wichtige Flanke, um den ESM zu stoppen. Auf die Frage "Ist ihre Bank noch sauber?" gab es viele Lacher und manch einer reagiert mit Worten wie: "Saubere Banken? So was gibt es nicht mehr!"

Flugblatt: Der dritte Weltkrieg rückt näher - Kriminelle Banker ins Gefängnis!

5. Juli 2012 •
10:06

Min

Nach der Abstimmung über den ESM und Fiskalpakt im Bundestag wurden einige Klagen gegen diese Euro-Rettungsmechanismen direkt oder im Anschluß beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eingereicht. Unter anderem auch von den 5 Professoren die mit der BüSo schon vor der Einführen des Euro vor dem Scheitern warnten. Am 2. Juli 2012 stellten Prof. Dr. Wilhelm Hankel und Prof. Karl-Albrecht Schachtschneider auf einer Pressekonferenz der Freien Wähler nochmal dar, warum der Euro gegen die Menschen in ganz Europa ist.

10. Mai 2012 •
3:30

Min

Als Bundeskanzlerin Merkel, Vize-Chef der Deutschen Bank Koch-Weser und Klima-Panikmacher Schellnhuber gestern in der Akademie der Künste in Berlin tagten, war auch die BüSo mit Flugblättern, Kamera und einer scharfen Botschaft vor Ort. Der WBGU ist der "Wissenschaftsbeirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen", dessen Vorsitzender Hans-Joachim Schellnhuber ist. Der WBGU hat 2011 in seinem Hauptbericht zur "Dekarbonisierung" der Wirtschaft und zu einer Rückkehr zu einem Zustand wie vor der industriellen Revolution aufgerufen.

23. Juli 2012 •
3:44

Min

Aktivisten der BüSo besuchten am 17. Juli eine Veranstaltung der CDU in Chemnitz. Dort war Dirk Müller, besser bekannt als "Mister DAX", zu Gast, um über die Eurokrise zu sprechen. Anders als die CDU konnten die BüSo-Aktivisten jedoch mit Ideen und Lösungen aufwarten und trafen auf große Resonanz.

23. Mai 2012 •
2:33

Min

Der Vorsitzende des griechischen Linksbündnisses "Syriza" war auf Einladung der Partei Die Linke zu Gast bei der Bundespressekonferenz, wo er nochmals bekräftigte, die Sparpolitik der "Troika" aus EU-Kommission, EZB und IWF, die Griechenlands Bevölkerung und Wirtschaft großes Leid zufügt, nicht weiter zu dulden. In diesem Zusammenhang verglich Tsipras die heutige Lage mit den 1930er Jahren und nannte im Gespräch das Trennbankensystem "eine gute Idee".

2. Mai 2012 •
2:06

Min

Stephan Ossenkopp war bei der 1. Mai-Kundgebung in Stuttgart mit einem Aufruf, dass diese historische Chance genutzt wird, für ein Trennbankensystem und für große Entwicklungsprojekte.

Das erwähnte Flugblatt "Zum 1. Mai 2012: Eine zweite historische Chance" finden Sie hier.