Verwandte Videos

6. März 2015

Video-Botschaft von Helga Zepp-LaRouche für die Veranstaltung des Schiller-Instituts in Berlin am 28.2.2015.

17. Februar 2015

Welt ohne Filter, 17. Februar 2015

Mit dem Bild, wir säßen “auf einem Pulverfaß auf einem Vulkan”, beschrieb Helga Zepp-LaRouche in einer Diskussion am Montag Abend den Zustand der Welt. Wir stehen einerseits am Rande der möglichen thermonuklearen Vernichtung allen Lebens auf dieser Welt – und auf der anderen Seite droht der unkontrollierte Kollaps des mit Derivaten völlig überdehnten Finanzsystems selbst, zu Chaos oder Krieg zu führen. Die Existenz der Menschheit und allem, was in jahrtausendelanger Arbeit und Entwicklung der Zivilisation errungen wurde, steht auf dem Spiel.

2. Februar 2015

Während ihres Webcasts am 28. Januar wurde Helga Zepp-LaRouche gefragt, wie sie die EU-Reaktion gegenüber der neuen griechischen Regierung bewerte.

31. Januar 2015

Am 27. Januar 2015 stellte Frau Zepp-LaRouche bei einem Seminar in Berlin die neue EIR-Studie „Die Neue Seidenstraße wird zur Weltlandbrücke“ vor. Der Bankrott des jetzigen Finanzsystems und die daraus erwachsende akute Gefahr eines thermonuklearen Krieges, so Frau Zepp-LaRouche, mache ein völlig neues Paradigma in den internationalen Beziehungen notwendig. Dieses neue Paradigma besteht schon in Form der BRICS-Staaten, denen sich viele andere Nationen aus dem Entwicklungssektor angeschlossen haben.

Welt ohne Filter - 18. Oktober 2012
18. Oktober 2012

Wenn Sie diese Sendung sehen, sollten sie sich über etwas klar werden: Nachrichten, durch die sich entweder gar nichts ändert oder man sich sogar noch wünscht, man hätte sie gar nicht gesehen und die man in Zukunft lieber nicht einschaltet, sollten eigentlich nicht Nachrichten heißen. Wir haben unsere Sendung Welt ohne Filter genannt; aber nicht nur, weil wir uns verpflichtet fühlen, der bewußten Irreführung und Propaganda der Massenmedien etwas substantielles entgegenzusetzen, sondern auch, weil ein anderes Element immer fehlt: nämlich das bewußte Eingreifen, um den Gang der Ereignisse zu ändern. Wenn man in einer Nachrichtensendung mit schrecklichen Dingen konfrontiert wird, die in der Welt geschehen, dann gehört es auch in die Verantwortung der Redaktion, Lösungen aufzuzeigen, bei denen Sie, der Zuschauer, eine Rolle spielen.