Verwandte Videos

17. Februar 2015

Welt ohne Filter, 17. Februar 2015

Mit dem Bild, wir säßen “auf einem Pulverfaß auf einem Vulkan”, beschrieb Helga Zepp-LaRouche in einer Diskussion am Montag Abend den Zustand der Welt. Wir stehen einerseits am Rande der möglichen thermonuklearen Vernichtung allen Lebens auf dieser Welt – und auf der anderen Seite droht der unkontrollierte Kollaps des mit Derivaten völlig überdehnten Finanzsystems selbst, zu Chaos oder Krieg zu führen. Die Existenz der Menschheit und allem, was in jahrtausendelanger Arbeit und Entwicklung der Zivilisation errungen wurde, steht auf dem Spiel.

31. Januar 2015

Am 27. Januar 2015 stellte Frau Zepp-LaRouche bei einem Seminar in Berlin die neue EIR-Studie „Die Neue Seidenstraße wird zur Weltlandbrücke“ vor. Der Bankrott des jetzigen Finanzsystems und die daraus erwachsende akute Gefahr eines thermonuklearen Krieges, so Frau Zepp-LaRouche, mache ein völlig neues Paradigma in den internationalen Beziehungen notwendig. Dieses neue Paradigma besteht schon in Form der BRICS-Staaten, denen sich viele andere Nationen aus dem Entwicklungssektor angeschlossen haben.

Welt ohne Filter - 23. Oktober 2012
23. Oktober 2012

Es ist schon absurd: während die gesamte Welt vor 50 Jahren den Atem anhielt, als die Kubakrise fast zum Atomkrieg führte, regt sich heute kein Mensch – obwohl die Lage ebenso gefährlich ist. Zünder gibt es leider nur allzu viele, und der Konflikt ist seit langem vorbereitet. Das Säbelrasseln zwischen Israel und Iran, und nicht zuletzt die undurchsichtige Lage in Syrien – überall könnten die Schüsse von Sarajewo erneut fallen. Die steigenden Spannungen zwischen Russland und den U.S.A. wegen des Raketenabwehrsystems der NATO in Osteuropa oder auch das offensichtlich gegen China gerichtete Abwehrsystem in Südostasien, können in dieser Weltlage schnell in einen heißen Krieg enden – wenn nicht entschieden und laut dagegen gewarnt wird, und eine Alternative zur britischen Geopolitik auf die Tagesordnung der Überlebenswilligen kommt.