Türkei und Irak verbessern ihre Zusammenarbeit
11. Januar 2017 • 22:31 Uhr

Der Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim in Bagdahd und Erbil am 7. und 8.1. war ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Beziehungen zwischen dem Irak und der Türkei. Im Anschluß an den Besuch hat der türkische Verteidigungsminister Fikri Isik, der auch Teil der türkischen Delegation war, den irakischen Generalstabschef Osman al-Ghanimi zu Gesprächen über den anti-Terrorkampf eingeladen. Isik betonte in seiner Einladung, daß der Erhalt der irakischen territorialen Integrität für die Türkei entscheidend sei.

Der Besuch von Ministerpräsident Yildirim wird im Irak hoch bewertet, um ausstehende kritische Fragen gemeinsam im Dialog lösen zu können. Der irakische Abgeordnete Abbas al-Bayati sagte gegenüber der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu, der Besuch habe Vertrauen aufgebaut. Sobald man die IS-Terroristen aus dem Irak vertrieben habe, würden türkische Firmen dazu eingeladen, sich an irakischen Infrastrukturprojekten zu beteiligen. Das Handelsvolumen zwischen beiden Ländern ist letztes Jahr auf 20 Mrd. gestiegen.