Flugblätter

Neueste Flugblätter

7. August 2012

Sie könnten sich einmal als die berühmten letzten Worte erweisen - jener Satz, den Mario Draghi nach der jüngsten EZB-Ratssitzung beschwörend aussprach: „Der Euro ist unumkehrbar!“ Als sich Erich Honecker am 14. August 1989 ähnlich optimistisch über die Zukunft des Sozialismus äußerte, dauerte es nur noch gut zwei Monate bis zu seinem Sturz, und knapp drei Monate bis zum Fall der Mauer.

25. Juli 2012

Die spektakuläre Untersuchung der britischen Bank HSBC in Bezug auf Rauschgiftgeldwäsche und Terrorismusfinanzierung, die im US-Senat geführt wird, ist ein weiterer Sargnagel für das bankrotte imperiale Finanzsystem, das durch das Trennbankensystem reorganisiert werden muß. Die jetzigen Erkenntnisse, die bei den Anhörungen zutage traten, bestätigen erneut, daß auch in diesem Fall Lyndon LaRouche und seine politische Bewegung über die Jahrzehnte Recht gehabt haben.

23. Juli 2012

Das Mittel gegen einen durch und durch kriminellen internationalen Finanzsektor, dem offensichtlich im großen und ganzen jegliches Rechtsgefühl abhanden gekommen ist, muß die sofortige Verwirklichung des Trennbankensystems als erster unerläßlicher Schritt sein. Damit wird auch die Macht der imperialen Fraktion beschnitten, die auf militärische Konfrontation mit Rußland und China setzt.

9. Juli 2012

In Großbritannien ist offenbar ein wichtiger Teil des Establishments zu der Überzeugung gelangt, daß die Einführung des Glass-Steagall-Trennbankensystems für sie die einzige Chance darstellt, zu überleben und ihre Interessen zu schützen. Lyndon LaRouche sagte am Freitag, offenbar gebe es in London Leute, die intelligent genug seien, jetzt einzusehen, dass er mit seiner Forderung nach Glass-Steagall Recht gehabt habe. Das System sei bereits implodiert.

30. Juli 2012

Die mit Abstand spektakulärste Nachricht der Woche ist die Bekehrung des früher „mächtigsten Bankers der Welt“, dem ehemaligen Chef der Citigroup, Sandy Weill, vom Saulus der deregulierten Megaspekulation zum Paulus des Glass-Steagall-Standards, also eines Trennbankensystems.

25. Juli 2012

Die spektakuläre Untersuchung der britischen Bank HSBC in Bezug auf Rauschgiftgeldwäsche und Terrorismusfinanzierung, die im US-Senat geführt wird, ist ein weiterer Sargnagel für das bankrotte imperiale Finanzsystem, das durch das Trennbankensystem reorganisiert werden muß. Die jetzigen Erkenntnisse, die bei den Anhörungen zutage traten, bestätigen erneut, daß auch in diesem Fall Lyndon LaRouche und seine politische Bewegung über die Jahrzehnte Recht gehabt haben.

16. Juli 2012

Das Ausbrechen des LIBOR-Skandals, bei dem es um betrügerische Zinsmanipulationen geht, die sich auf Finanzgeschäfte im Volumen von weltweit 360 Billionen Dollar pro Tag auswirken, hat eine solche Welle von Strafermittlungen und Entschädigungsklagen ausgelöst, daß jetzt selbst die Sprachrohre der Londoner City die Rückkehr zum Glass-Steagall-Trennbankensystem fordern. Die Konsequenz muß sein, auch den „Rettungspaketen“ ein Ende zu setzen und den ESM fallenzulassen.

30. Juni 2012

Der Euro hat genau die Krise herbeigeführt, die seine Erfinder erzeugen wollten, um alle staatlichen Regulierungen abzuschaffen, massenhaft staatliche Industrien zu privatisieren, Steuern zu senken und den europäischen Sozialstaat auf den Müllhaufen befördern. Bleibt es bei der Kapitulation von Frau Merkel, dann werden wir nicht „ mehr Europa“ haben, sondern Europa wird untergehen. Wir brauchen wieder die nationale Währungshoheit und ein Trennbankensystem gegen die Spekulanten!

Broschüren

Neueste Broschüren

November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006