Die Seidenstraßen-Strategie für Syrien

Frieden heißt Entwicklung

Nach Afghanistan, Irak, Libyen und jetzt Syrien ist klar, daß die Außenpolitik der Angloamerikaner und ihrer NATO-Verbündeten auf ganzer Linie gescheitert ist – es sei denn, man unterstellt, daß die Zerstörung aller staatlichen Strukturen und der erfolgte Völkermord sowie die damit ausgelöste Flüchtlingskrise bewußtes Kalkül einer internationalen Oligarchie darstellen, die die Entvölkerung unseres Planeten beabsichtigen.

Aktuelles

MEHR:

10.02.2011

Die Türkei und Syrien werden gemeinsam einen „Freundschaftsstaudamm" bauen. Der Baubeginn wurde in einer gemeinsamen Zeremonie vom türkischen Ministerpräsidenten Recep Erdogan und dem syrischen Ministerpräsidenten Mohammad Naji Otri begangen. Der Damm wird am Asi-Fluss, der eine gemeinsame Grenze zwischen den beiden Ländern bildet, gebaut. Nach seiner Fertigstellung wird sich der Staudamm zwischen dem türkischen Dorf Ziarat und dem syrischen Dorf al-Allani erstrecken.

MEHR: