Webcast mit Helga Zepp-LaRouche – 18. Oktober 2017
18. Oktober 2017

Herunterladen:

Alle Videos durchsuchen

WEITERE ANZEIGEN:

1. März 2016

Veranstaltung der BüSo in Stuttgart • 25 Februar 2016

Die akute Zuspitzung mehrerer tiefgreifender Krisen (Banken und Flüchtlingströme vor allem) zur gleichen Zeit ist ein Weckruf, daß mit den bisher praktizierten politischen Herangehensweisen keine wirkliche Lösung der großen Probleme gefunden werden kann. Große Krisen verlangen nach großen Lösungen. Der Aufbruch zu neuen Prinzipien der Wirtschafts- und Finanzpolitik wird zu einer unmittelbaren Dringlichkeit.

4. Dezember 2015
17. November 2015

Die Autoren von "Das Phönix-Projekt: Syrien neu erschaffen", Hussein Askari und Ulf Sandmark, schickten diese ermutigenden Grußworte an den Bundesparteitag der BüSo am 14. November 2015 in Berlin.

9. September 2015

Helga Zepp-LaRouche richtete die folgende Grußbotschaft an die Teilnehmer des Landesparteitages der BüSo in Berlin am 8. September 2015.

13. Januar 2016

Zu Beginn dieses neuen Jahres wird über die Richtung entschieden, in welche die Zivilisation gehen wird: In ihre eigene Vernichtung oder in eine Renaissance der Vernunft. Das letztere läßt sich allerdings nur umsetzen mit einem grundlegenden Paradigmawandel, einer radikalen Abkehr von der derzeitigen Politik und der Rückbesinnung auf die Prinzipien des internationalen Völkerrechts.

6. Dezember 2015

Stephan Ossenkopp spricht mit Ulf Sandmark, Mitautor von Das Phönix-Projekt: Syrien neu erschaffen, nach dessen Rückkehr aus Syrien über die Lage dort und wie durch das chinesische Projekt der Neuen Seidenstraße eine echte Zukunftsperspektive geschaffen werden kann.

18. November 2015

Deutschlands Rolle an diesem entscheidenden Punkt der Geschichte

Die BüSo-Bundesvorsitzende Helga Zepp-LaRouche hielt auf dem Bundesparteitag der Bürgerrechtsbewegung Solidarität am 14. November 2015 in Berlin die folgende Grundsatzrede. Der Text wurde für die Veröffentlichung leicht überarbeitet.

Meine Damen und Herren, sehr verehrte Mitglieder und Gäste der BüSo, ich freue mich sehr, daß Sie hier sind, denn jeder spürt, wir sind an einem Schnittpunkt in der Geschichte angekommen.

30. März 2015

Ich bin froh, daß ich Ihnen wenigstens auf diesem elektronischen Wege einige Grußworte nach Berlin schicken kann. Viele Menschen spüren, daß wir an einem absolut entscheidenden Punkt in der Geschichte angekommen sind. Wir haben eine akute Kriegsgefahr, die Ukraine ist in Deutschland sehr nah. Diese Krise kann zu einem regionalen Krieg und vielleicht auch zum Einsatz von Atomwaffen führen, im schlimmsten Fall zur Auslöschung der Menschheit.