Das Neueste von

Helga Zepp-LaRouche

Artikel, Videos und Aufsätze der Bundesvorsitzenden

6. Dezember 2007 •

Artikel

Von Helga Zepp-LaRouche

Es geschieht sehr häufig, daß
die ideologische Verblendung bei „einfachen" Bürgern zu Entscheidungen führt,
die ihr Eigeninteresse zutiefst verletzen. Aber es gehört zu den demokratischen
Freiheiten, daß die Bürger dies tun können, sofern sie keine Gesetze verletzen.
Problematischer aber ist ein solches Verhalten, wenn es beim Bundeskanzler bzw.
der Bundeskanzlerin vorkommt. Sie bestimmt zwar die Richtlinien der Politik,
aber sie hat auch einen Amtseid geschworen, das Wohl des deutschen Volkes zu
verteidigen und Schaden von ihm abzuwenden.

29. November 2007 •

Artikel


Die Forderungen der Lokführer sind absolut berechtigt - aber wir brauchen die große Lösung für das Gemeinwohl!

Von Helga Zepp-LaRouche

Sehr geehrte Lokführer und Zugbegleiter,

In der Sache hat die GDL recht, und das ist auch der Grund für die
anfängliche Sympathie seitens der großen Mehrheit der Bahnreisenden für
die Lokführer. Wieso sollen sie, denen bei jeder Zugfahrt Hunderte von
Menschenleben anvertraut sind, und deren Beruf viele Arten von Streß
kennt, die man nur erahnen kann, wenn der Zug wieder einmal auf offener

23. November 2007 •

Artikel

Von Helga Zepp-LaRouche

Nur Narren können derzeit ihre Augen davor verschließen, daß Lyndon LaRouche nicht nur generell mit seinen Prognosen über die Systemkrise des Weltfinanzsystems recht hatte, sondern insbesondere mit der Analyse, die er in seiner Internet-Konferenz am 25. Juli dieses Jahres vorgetragen hat: daß das internationale Finanzsystem bereits kollabiert ist, und daß wir jetzt nur erleben, wie die Folgen einer Kettenreaktion allmählich an die Oberfläche kommen.

17. November 2007 •

Artikel

Die Forderungen der Lokführer sind absolut berechtigt - aber wir brauchen die große Lösung für das Gemeinwohl!

Von Helga Zepp-LaRouche

Sehr geehrte Lokführer und Zugbegleiter,

26. Oktober 2007 •

Artikel

Von Helga Zepp-LaRouche

6. Oktober 2007 •

Transkript

Helga Zepp-LaRouche hielt die Hauptrede des zweiten Tags der internationalen Konferenz des Schiller-Instituts zum Thema „Die Eurasische Landbrücke wird Realität!“, die am 15.-16. September 2007 in Kiedrich stattfand.

Sehr verehrte Gäste, sie alle wissen, daß die Gefahr eines neuen Krieges über unseren Köpfen schwebt, und die Wirkung eines Zusammenbruchs des Weltfinanzsystems wäre wohl nicht weniger verheerend, wenn keine Abhilfe gefunden wird.

29. September 2007 •

Artikel

Von Helga Zepp-LaRouche

Der folgende Aufruf an Bundesregierung, Bundestag und alle Bürger, in der gegenwärtigen Finanzkrise das Gemeinwohl zu verteidigen, wird als Massenflugblatt verbreitet.

23. September 2007 •

Transkript

Von Helga Zepp-LaRouche