06131-237384info@bueso.de

AIIB erweitert Mitgliedschaft auf 100 Länder

Auf dem 4. Jahrestreffen der Asiatischen Infrastrukturinvestitionsbank (AIIB) in Luxemburg am 13. Juli wurde einstimmig beschlossen, Benin, Dschibuti und Ruanda als neue Mitglieder aufzunehmen, wodurch jetzt 100 Nationen der AIIB angehören. Der chinesische Finanzminister Liu Kun wurde auf dem Treffen zum Vorstandsvorsitzenden der AIIB gewählt. Das nächste Jahrestreffen wird am 2.-3. Juli 2020 in Beijing stattfinden. „Die AIIB-Mitglieder machen zusammen 78 Prozent der Weltbevölkerung und 63 Prozent des globalen BIP aus,“ sagte AIIB-Präsident Jin Liqun.