06131-237384info@bueso.de

Nachrichten

15. Januar 2020: Internationaler Aktionstag gegen die aktuelle Kriegsgefahr
14.01.2020

Am Mittwoch, 15.01.2020, werden von der internationalen LaRouche-Bewegung Aktionen auf fünf Kontinenten stattfinden, um einen Krisengipfel der Präsidenten von China, Rußland und den USA zu fordern, bei dem eine Friedenslösung für die ganze Nahostregion auf Basis wirtschaftlicher Entwicklung vereinbart werden muß. Nur in dieser Kombination der Kräfte kann eine glaubwürdige Alternative zum jetzigen Kriegskurs des britischen Empires mitsamt seiner Anhängsel in den USA, NATO usw. erreicht werden.

Weiterlesen
Weltweite Mobilisierung gegen den Krieg: Für einen Sondergipfel von Trump, Putin und Xi!
12.01.2020

Von Alexander Hartmann

Nach dem Anschlag auf den iranischen General Soleimani stand die Welt in der vergangenen Woche am Rande einer militärischen Konfrontation zwischen den Vereinigten Staaten und dem Iran, die sehr leicht und sehr schnell hätte weiter eskalieren können, wenn sich nicht – jedenfalls vorläufig – die kühleren Köpfe durchgesetzt hätten.

Weiterlesen
Hintergrund: Nahostregion mehr als hundert Jahre Opfer britischer Geopolitik
09.01.2020

Um die Vorgänge besser zu verstehen, die derzeit die ganze Nahostregion erschüttern und die Gefahr eines großen, nuklearen Krieges heraufbeschwören könnten, möchten wir Sie auf zwei Reden Lyndon LaRouches hinweisen, in denen er die jahrhundertealte britische Manipulation dieser Region darstellt (Israel gegen arabische Welt; Shiiten gegen Sunniten usw.), aber auch schon eine Friedenslösung für alle Beteiligten skizziert.

Video 1 von 1999: Sturm über Asien

Weiterlesen
Die Lage des Iran aus der Sicht eines Experten
08.01.2020

Hussein Askary, der aus dem Irak stammende Südwestasien-Koordinator des Schiller-Instituts, gab am 6. Januar 2020, Matt Ogden vom LaRouche-Aktionskomitee das folgende Interview.

Weiterlesen
Trump, Putin, Xi und Modi sollten einen Entwicklungsplan für Südwestasien verkünden
08.01.2020

Die BüSo-Bundesvorsitzende und Präsidentin des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, kommentierte am 4. Januar in LaRouchePAC-TV die Weltlage nach der Ermordung des iranischen Generals Qasem Soleimani.

Weiterlesen
Helga Zepp-LaRouche fordert sofortigen Sondergipfel von Trump, Putin und Xi
05.01.2020

Die Bundesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität, Helga Zepp-LaRouche, veröffentlichte am 3. Januar unter dem Titel „Sofortiger Notgipfel zwischen den Präsidenten der USA, Rußlands und Chinas, um den Weltfrieden zu retten und die Zusammenarbeit zwischen den Ländern zu definieren, die den Faschismus vor 75 Jahren besiegt haben!“ die folgende Erklärung zu der Ermordung des iranischen Generals Qasem Soleimani durch einen amerikanischen Drohnenangriff.

(PDF herunterladen)

Weiterlesen
18 Jahre Lügen über den Afghanistankrieg: Sofortiger Abzug der Bundeswehr!
21.12.2019

Von Helga Zepp-LaRouche

Ausnahmsweise hat die Washington Post einmal eine ehrliche journalistische Arbeit veröffentlicht: die sogenannten „Afghanistan Papers“, in denen auf rund 2000 Seiten unter dem Titel „At War with the Truth“ – „Im Krieg gegen die Wahrheit“ – aufgedeckt wird, daß der Krieg in Afghanistan von Anfang an ein vollständiges Desaster gewesen ist.

(PDF herunterladen)

Weiterlesen
Afghanistan: „Totenacker der Imperien“
21.12.2019

Der folgende Artikel und das "Weißbuch Afghanistan" wurden 2010 veröffentlicht. Aufmerksamen BüSo-Lesern ist somit der desolate Zustand Afghanistans schon länger kein Geheimnis mehr, wenn nun nach etlichen Jahren Verspätung das Mainstream-Medium Washington Post mit ihrer Analyse der unsrigen Recht gibt:

Weiterlesen
EU-Abgeordneter Marco Zanni attackiert grüne Finanzblase
20.12.2019

In einem 40minütigen Interview, das auf der Webseite von LaRouchePAC erscheinen wird, hat Marco Zanni, Vorsitzender der Fraktion Identität und Demokratie im Europaparlament und außenpolitischer Sprecher der italienischen Lega-Partei, den Bankenrettungsplan des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) und den Green New Deal der EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen scharf kritisiert.

Weiterlesen

Pages