06131-237384info@bueso.de

Nachrichten

Simbabwes Präsident Mnangagwa: China hilft afrikanischen Nationen, sich schneller zu entwickeln
07.04.2018

Simbabwes neuer Präsident, Emmerson Mnangagwa, befindet sich auf einem fünftägigen Staatsbesuch in China. Nach Gesprächen mit Chinas Staatspräsidenten Xi Jinping und Treffen mit chinesischen und simbabwischen Geschäftsleuten gab er CGTN ein interessantes Interview.

Weiterlesen
Skripal-Affäre wird zum Eigentor für Theresa May: Präsident Trump setzt weiter auf Diplomatie
07.04.2018

Wenn die Absicht hinter den absurden Vorwürfen der britischen Premierministerin Theresa May und ihres Außenministers Boris Johnson gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin gewesen war, einen Keil zwischen US-Präsident Donald Trump und Putin zu treiben, dann sind sie damit gescheitert.

Weiterlesen
Interview mit Elke Fmmen zum Fall Skripal
06.04.2018

Am 3.4. veröffentlichte  der Wuppertaler Politikblog "Unser Politikblog" ein Gespräch mit Elke Fimmen zum Thema: Skripal, London und Strippenzieher  - die Instrumentalisierung des Falls Skripal. Hier geht's zum Interview :

http://unser-politikblog.blogspot.de/

Weiterlesen
Raumfahrttechnologie als Motor für Wachstum und Entwicklung in Afrika
05.04.2018

Afrikanische Länder müssen Raumfahrtanwendungen und -dienste zur Unterstützung ihrer sozioökonomischen Entwicklung nutzen, erklärten Experten beim Internationalen Raumfahrt-Forum in Kenia am 13. Februar. Die Veranstaltung wurde vom kenianischen Verteidigungsministerium in Partnerschaft mit der International Atronautical Federation und der italienischen Raumfahrt-Agentur organisiert und brachte Experten aus Regierungen, Akademien und Forschungseinrichtungen zusammen.

Weiterlesen
Skripal-Fall: Außergewöhnliche Sitzung des OPCW auf Antrag Rußlands
03.04.2018

Am 4. April wird auf Antrag Rußlands eine außergewöhnliche Sitzung der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) zum Fall Skripal stattfinden. Der russische Vertreter bei der OPCW, Alexander Shulgin, kündigte an, bei der Sitzung werde Rußland eine weitere Initiative vorlegen.

Weiterlesen
Globales Seidenstraßenforum in Astana im Juli
03.04.2018

Vom 3.-4. Juli wird in Astana/Kasachstan das Forum „Global Seidenstraße“ stattfinden. Damit soll der 5. Jahrestag der Ankündigung der Neuen Seidenstraßen-Initiative durch Präsident Xi Jinping in Kasachstan begangen werden, ebenso wie das 20. Jubiläum der neuen Hauptstadt Astana.

Weiterlesen
Spanien will mit China bei Kernkraftprojekten in Lateinamerika zusammenarbeiten
03.04.2018

Der Generaldirektor der spanischen Organisation für Kernenergie (SNGC), Eduardo Aymerich, kündigte bei der internationalen Messe der chinesischen Nuklearindustrie vom 28.-31. März in Beijing an, man wolle mit China bei Kernkraftprojekten in Drittländern zusammenarbeiten – vor allem in Lateinamerika, aber auch bei Projekten in Großbritannien, der Türkei, Rumänien und Südafrika. Aymerich sagte gegenüber Xinhua, der chinesische Nuklearsektor habe sich in den letzten fünf Jahren außerordentlich schnell entwickelt.

Weiterlesen
Mays Konfrontationspolitik gegen Rußland schwächt britisch-saudische Achse
30.03.2018

Der Menschenrechtsaktivist Ulf Sandmark vom Schiller-Institut in Schweden sagte in einem Interview am 27.3. gegenüber der iranischen Nachrichtenagentur Tasnim News, Theresa May habe mit ihrer Konfrontationspolitik gegen Rußland einen großen Fehler begangen, denn damit stehe Großbritannien nun als führender Kriegstreiber weltweit da.

Weiterlesen
Vorbereitungen für Gipfeltreffen zwischen Nord- und Südkorea
30.03.2018

Die Vorbereitungen für das Gipfeltreffen zwischen Nordkoreas Staatsführer Kim Jong-un und dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in, das voraussichtlich am 27. April stattfinden soll, sind bereits angelaufen. Regierungsvertreter beider Seiten trafen sich dazu in der entmilitarisierten Zone.

Weiterlesen
Russisches Außenministerium: sind britische Geheimdienste am Fall Skripal beteiligt?
29.03.2018

Angesichts der britischen Hexenjagd im Fall Skripal gegen Rußland, der Vorverurteilung und den Ausweisungen russischer Diplomaten, vor deren Eskalationskonsequenzen auch deutsche Politiker gewarnt haben, ist es wichtig, daß die deutsche Öffentlichkeit ungefiltert lesen kann, was die russische Regierung zu den Vorwürfen sagt. Deshalb unten der link zur offiziellen Erklärung des Russischen Außenministeriums, die am 28.3.2018 in mehreren Sprachen, darunter auch auf deutsch, veröffentlicht wurde. 

Weiterlesen

Pages