06131-237384info@bueso.de

Neue prominente Unterstützer der Rehabilitierung von Lyndon LaRouche

Der am häufigsten besuchte italienische Wirtschaftsblog Scenarieconomici.it veröffentlicht den internationalen Aufruf zur Rehabilitierung von Lyndon LaRouche. Scenarieconomici.it, der von Prof. Antonio Maria Rinaldi gegründete führende Blog der „Souveränisten“, hat am 25. Juli unter der Überschrift „Aufruf zur Rehabilitierung des großen Ökonomen Lyndon LaRouche“ einen Beitrag eines ihres Kolumnisten, dem Ökonomen Nino Galloni, veröffentlicht.

„Lyndon LaRouche war ein großer Philosoph, Politiker und Ökonom, der im vergangenen Februar verstarb. Nachdem er Anfang der 1980er Jahre die ersten und entscheidenden Schritte des britischen Geheimdiensts zur Unterstützung und Förderung des islamischen Fundamentalismus angeprangert hatte, wurde LaRouche in seinem Land, den USA, wegen des Vorwurfs der ,Verschwörung’ vor Gericht gestellt. Der Prozeß erwies sich als eine Farce, die bei den Geschworenen und der öffentlichen Meinung Empörung hervorrief. Obwohl die Anschuldigungen am Ende fallen gelassen wurden, wurde bald darauf ein weiterer Prozeß an einem anderen Ort eröffnet, an dem Richter und Geschworene bekanntlich manipulierbarer waren. Praktisch die gleichen Anschuldigungen. All dies wurde dokumentiert.

Da das Verfahren in regelwidriger Weise durchgeführt wurde, landete LaRouche für mehrere Jahre im Gefängnis, bis Präsident Clinton persönlich handelte, um ihn frei zu bekommen. Während seiner Jahre im Gefängnis und danach studierte, schrieb und veröffentlichte LaRouche grundlegende Werke, die in alle Sprachen übersetzt wurden, und schuf eine politische Bewegung mit festen Wurzeln, auch in Europa“.

James Jatras, Politologe und ehemaliger US-Diplomat arbeitete bis Mitte der 80er Jahre für das US-Außenministerium und dann über 17 Jahre lang als leitender außenpolitischer Analyst für die Führung der Republikaner des US-Senats. Er veröffentlichte kürzlich eine Videoerklärung, in der er sagte:

„Ich kenne Herrn LaRouche und seine Ideen seit weit über 30 Jahren... Allerdings muß ich gestehen, daß ich zu diesem Zeitpunkt, als seine Mitarbeiter und er von Elementen der US-Regierung ins Visier genommen und verfolgt wurden, da habe ich wirklich nicht so viel darauf geachtet, wie ich es damals wahrscheinlich hätte tun sollen. Aber seit damals, denke ich, ist eines ziemlich klar geworden, besonders wenn man bedenkt, wie Donald Trump von dem ganz ähnlichen Apparat des ,deep state’ angegriffen wird - und damit meine ich Organe sowohl der US-Regierung als auch der britischen Regierung, insbesondere des MI6 und auch anderer ausländischer Regierungen, die wir bei dem gesamten Russiagate-Schwindel gesehen haben: Ich denke, mir wurde im Rückblick klar, wie groß die Ähnlichkeiten zwischen diesen beiden Fällen sind.

Hier ist jemand, der diesen deep state, diese Oligarchie, die unser Land kontrolliert, herausgefordert hat und echte Lösungen für die Probleme vorschlug, die die gewöhnlichen Amerikaner plagen - wie eine bessere Nutzung von Kredit und den Dingen, die unser Land im 19. Jahrhundert groß gemacht haben -, und der das herausforderte und zurückwies...

Die Hauptfigur bei all dem war übrigens ein Herr Robert Mueller... Und ich hoffe, daß [Präsident Trump] bereit ist, alle seine rechtlichen Möglichkeiten zu nutzen, um Lyndon LaRouche zu rehabilitieren... Ich denke, das ist auch wichtig für den Frieden in der Welt.“

Die international zirkulierte Petition für LaRouches Rehabilitierung, die Sie online unterzeichnen können, und eine Liste der Unterzeichner finden Sie auf der Internetseite des Schiller-Instituts.   Herr LaRouche, der im Februar diesen Jahres verstorben ist, wurde 1989 zu Unrecht wegen erfundener Anschuldigungen desselben Apparats der „Kriegspartei“ verurteilt, der heute weitere Konflikte und Regimewechsel in aller Welt plant. Dieser Apparat, zu dem auch Elemente der Finanzwelt und der Nachrichtendienste und u.a. der frühere Russiagate-Sonderermittler Robert Mueller gehören, will verhindern, daß Präsident Trump gute Beziehungen und Kooperationen mit Rußland und China aufbaut. LaRouches entscheidende Beiträge zur Wirtschaftswissenschaft können Sie hier kennenlernen.