06131-237384info@bueso.de

Neues Dossier: Ukraine 2014 - Gewalttätiger Umsturz, faschistische Axiome und offene Neonazis

Das amerikanische Nachrichtenmagazin [i]EIR (Executive Intelligence Review)[/i] hat in der Ausgabe vom 16.5. ein neues Sonderdossier veröffentlicht, das umgehend dem gesamten US-Kongreß und einflußreichen Stellen weltweit übermittelt wurde. Das Dossier liefert den notwendigen strategischen Hintergrund zur „Ukrainekrise“ und dokumentiert die Rolle des Britischen Empire darin.

Die BüSo veröffentlichte den ersten Teil dieses Dossiers mit dem Titel „Dokumentation: Westliche Mächte unterstützen Putsch von Neonazis in der Ukraine“ in deutscher Übersetzung am 5. Februar 2014 und bestimmte damit in der Folge maßgeblich die politische Diskussion in Deutschland.

Das englische Original des neuen Dossiers beinhaltet Lyndon LaRouches Einleitung „Die Geschichte holt Obama ein“. Dieser Aufsatz definiert, ausgehend von einem langen Bogen der Geschichte, auf welcher Ebene man einen globalen, thermonuklearen Vernichtungskrieg verhindern und in den Vereinigten Staaten die Grundlage eines neuen, verfassungsgerechten Systems schaffen kann – und damit das Ende für das Britische Empire der Finanzglobalisierung.

Der Aufsatz „Gewalttätiger Umsturz, faschistische Axiome und offene Neonazis“ demaskiert die Hauptakteure des ukrainischen Schachzugs und stellt die Frage: Wollen die westlichen „Demokratien“ wirklich in den Krieg ziehen, um solche Nazis zu verteidigen?

Dieser Beitrag besteht aus vier Teilen:
[list]
[item]die faschistischen Axiome der „nationalistischen“ Bewegung von Stepan Bandera mit ihrer agressiven antirussischen Ideologie;[/item]
[item]der Hintergrund der faschistischen Elemente im Regime der ukrainischen Putschisten, mit entlarvenden Zitaten;[/item]
[item]der Aufbau des Rechten Sektors, dessen Kader jetzt in die Nationalgarde eingebunden werden, mit Unterstützung alter MI6- und CIA-Netzwerke; sowie[/item]
[item]eine Chronologie der faschistischen Übernahme der Maidan-Proteste.[/item]
[/list]
In Deutschland soll die Verbreitung dieses Materials die immer noch offiziell verhängte Medienblockade über die Realität des Nazi-Putsches in der Ukraine durchbrechen und dazu beitragen, den Weg für eine friedliche Lösung freizumachen. Dieser kann nur in einem Programm gemeinsamer eurasischer Entwicklung souveräner Nationen liegen. Ansonsten droht eine unkontrollierbare Eskalation der Lage vor Ort, eine direkte Konfrontation mit Russland und die Gefahr eines thermonuklearen Weltkrieges. Helfen Sie mit bei der Mobilisierung!

Einen Vorabdruck des Artikels auf deutsch finden Sie hier: http://www.solidaritaet.com/neuesol/2014/22/ukraine-dossier.htm und auch als [url:"files/pdf/2014/20140520_neusol-sonderdruck_ukraine-mitbilder_1.pdf"]PDF zum Druck[/url].