06131-237384info@bueso.de

Präsident Klaus verurteilt die Erderwärmungshysterie

16. Mai (EIRNS) - Der Präsident der Tschechischen Republik, Vaclav Klaus, hat die Erderwärmungskampagne als „Hysterie" verurteilt und zu einer rationalen Diskussion über die globale Erwärmung aufgerufen. In einem weiteren Schritt gegen die Klimawandel-Hysterie des IPCC sagte er, Umweltschützer, und nicht Wissenschaftler, hätten das Thema in Beschlag genommen, um eine globale Agenda durchzusetzen, was Klaus mit Marxisten verglich, die versuchten, globale Planwirtschaft durchzusetzen. Klaus sagte: „Wir sollten eine Debatte darüber führen, ob 0,6°C (Erderwärmung während des letzten Jahrhunderts) viel oder wenig ist, wieviel der Mensch dazu beigetragen hat und... ob der Mensch überhaupt etwas daran ändern kann."
[i]Associated Press[/i] zufolge machte Klaus diese Äußerungen bei der Vorstellung seines neuen Buches„Modrá, nikoliv zelená planeta“ (Der blaue, nicht der grüne Planet) im Café Slavia in Prag. Es hat den Untertitel „Co je ohroženo - klima nebo svoboda?“ (Was ist bedroht - das Klima oder die Freiheit?).