06131-237384info@bueso.de

Rußland beginnt Bau der Amur-Brücke nach China

Russland hat offiziell den Bau einer Brücke über den Amur-Fluss nach China begonnen, berichtete die Nachrichtenagentur [i]Sputik[/i] am 9. Juni 2016. Die 2250 Meter lange Brücke soll die Stadt Tongjiang in der nordwestlichen chinesischen Heilongjiang-Provinz mit dem Ort Nizhneleninskoye im jüdisch autonomen Gebiet Russlands verbinden. Die neue Strecke wird im Vergleich mit der bisher bestehenden Strecke die Verbindung zwischen den beiden Ländern um etwa 700 km verkürzen. Die Dauer der Bauarbeiten wird mit circa 18 Monaten veranschlagt.

Aus anderen Quellen wurde bekannt, dass die chinesischen Baufirmen bereits zwei Drittel des 1886 m langen Streckenabschnitts auf ihrer Seite errichtet hätten und die Fertigstellung dieses Teil für November dieses Jahrs erwartet würde. Die Fertigstellung der gesamten Brücke wird im Juni 2018 erwartet. Die Brücke wird sowohl eine Fahrbahn mit Standard-Spurweite (1435 mm), als auch eine mit russischer Spurbreite (1520 mm) erhalten.

„Die Amur-Brücke wird zur Haupt-Verkehrsader für den Wirtschaftskorridor zwischen China, Russland, der Mongolei, wie auch für den Teil der Neuen Seidenstraße, der sich über die Heilongjiang-Proving erstrecken wird,“ hieß es bei [i]Sputnik[/i].