06131-237384info@bueso.de

Rußland, Türkei, Iran: US-Abzug aus Syrien wird zur Stabilität beitragen

Am 14.2. trafen sich die Staatsoberhäupter Rußlands, des Iran und der Türkei, den drei Garantiestaaten des Waffenstillstands, in Moskau und sprachen über Möglichkeiten zur Förderung des Friedens- und Aussöhnungsprozesses in Syrien. In einem Punkt ihrer gemeinsamen Erklärung heißt es, wenn der von Präsident Trump beschlossene Abzug der US-Streitkräfte aus Syrien umgesetzt werde, „wird dies zur Stärkung von Stabilität und Sicherheit im Land beitragen“.

Inzwischen sind die Dschihadisten aus fast 99% ihres früheren Machtgebiets vertrieben, und die syrische Bevölkerung arbeitet daran, das Land wiederaufzubauen, während Flüchtlinge zurückkehren. Nach Angaben des Leiters des Russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Sergej Solomatin, gibt es beim Wiederaufbau der kriegszerstörten Gebiete große Fortschritte, und Rußland hilft dabei, die Infrastruktur wiederherzustellen und die Voraussetzungen für die Rückkehr der Flüchtlinge zu schaffen. „Bis zum 10. Februar 2019 wurden 31.200 Wohngebäude, 810 schulische und 137 medizinische Einrichtungen wiederhergestellt und 999,8 km Straßen repariert“, zitiert ihn TASS. Rußland unterstütze weiterhin die Arbeit an zehn Kontrollstellen für Flüchtlinge, und bis 10.2. seien 221.883 Menschen in ihre Häuser zurückgekehrt.