06131-237384info@bueso.de

Ein weiteres italienisches Magazin veröffentlicht Interview mit Celani

Die jüngste Ausgabe des Magazins [i]Bergamo Economica[/i] veröffentlichte ein Interview mit dem Redakteur [i]Claudio Celani[/i] von [url:"http://www.eirna.com][i]EIR Strategic Alert[/i][/url]. Das fünfseitige Interview trägt die Überschrift „Ohne
Industrie vor Ort ist die Volkswirtschaft dem Untergang geweiht". Celani wird als Vertreter von LaRouches Wirtschaftstheorie vorgestellt.

Auf die Frage über den volkswirtschaftlichen Nutzen des 'Outsourcing', antwortet Celani: „Für viele Firmen war das bisher die ‚ultima ratio', um sich im Konkurrenzkampf noch behaupten zu können, aber für das Land und die Volkswirtschaft bedeutet es einen Nettoverlust an Produktivität. Es hat auch
keinen Wert, wenn Italien sich auf bestimmte ökonomische ‚Nischen' beschränkt, so wie es immer wieder vorgeschlagen wird. Wir können nicht von Tourismus, Kultur oder Nischen allein überleben. Im 19. Jahrhundert, vor der nationalen Einheit, hat Italien viele Nischenprodukte exportiert und was damals am meisten gefragt war, waren die ‚Castrati'."

Desweiteren geht Celani auf die Finanzkrise, die bedrohliche Derivatblase und die Notwendigkeit eines neuen internationalen Finanzsystems ein.

Das Interview wurde schon im April dieses Jahres gegeben und kann im Original [url:"http://www.bergamoeconomica.it/BergamoEconomica/CadmoDriver?_action_extr... hier[/url] gefunden werden.